| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Heiligenhaus rückt im Netz zusammen

Heiligenhaus: Heiligenhaus rückt im Netz zusammen
Heiligenhaus präsentiert sich im Internet vielseitig. Dafür sorgt nicht zuletzt privater Einsatz. FOTO: A. Blazy
Heiligenhaus. In Gruppen auf Facebook oder auf Webseiten stellen verschiedene Anbieter ihre Informationen vor. Von Henry Kreilmann

Alles fing mit einem Posting an: Jennifer Butgereit beklagte in einer Facebook-Gruppe, dass in Heiligenhaus an Karneval "nix los sei" und es nicht mal einen Karnevalsumzug gebe. Die Mutter fand, gerade für die Kinder sei das schade. Kurzerhand nahm sie die Sache selbst in die Hand, fand über die Plattform viel Zuspruch und vor allem Mitstreiter. Das war 2015, in diesem Jahr zog der Zug bereits zum dritten Mal durch die Stadt und hatte 14.000 Besucher - ein ganz analoger Erfolg.

Doch der Anknüpfungspunkt, dort wo alles gestartet ist, bleibt wichtiger Bestandteil des Erfolgs: In der Gruppe der Heljens-Jecken teilen nun, in den Tagen nach dem Zug, viele Menschen ihre Fotos und bedanken sich bei den Organisatoren. Regelmäßigen Dank von Seiten der Bürger empfängt auch die Heiligenhauser Feuerwehr über ihre Facebook-Seite: "Das tut gut", heißt es aus Feuerwehrkreisen. Über Einsätze und Aktionen wird nicht nur im sozialen Netzwerk, sondern auch auf der eigenen Webseite, "http://www.fw-heiligenhaus.de, ausführlich und aktuell berichtet.

Auf der übersichtlich gestalteten Seite gibt es ebenfalls reichlich Zusatzinformationen und immer auch die aktuellen Termine für die Übungsdienste, bei denen man gerne vorbei schauen kann. Über seine Einsätze berichtet auch der THW-Ortsverband für Heiligenhaus und Wülfrath auf www.thw-hgs.de. In spannenden Videoclips zeigen sie hier auch Einblick in ihren Arbeitsalltag. Auch auf "http://www.drk-heiligenhaus.de" gibt es viel Wissenswertes über das Ehrenamt in Heiligenhaus. Aktuelle Termine finden sich übrigens auch immer auf der Homepage des Clubs, www.derclubheiligenhaus.de .

Ob Veranstaltungskalender oder die zahlreichen Aktionen für Kinder und Jugendliche, hier gibt's alles auf einen Blick. Wer den Club online mal etwas genauer erkunden möchte, der kann auf "http://www.heiligenhaus.guide" die Räumlichkeiten per Klick in 360°-Ansichten besichtigen. Wie auch einige andere Einrichtungen und Firmen.

Im Heiligenhaus.Guide haben sich Verwaltung und Wirtschaft zusammen geschlossen, um Informationen für den Bürger auf einen Blick zu präsentieren (unsere Redaktion berichtete). Aktuelles aus der Stadtverwaltung, wie etwa die Termine des Feierabendmarktes, gibt es aber natürlich auch weiterhin auf www.heiligenhaus.de . Hier findet man auch die Ansprechpartner im Rathaus von A bis Z, die Termine zum Feierabendmarkt und noch einiges mehr.

Aus den Stadtteilen selbst kommunizieren die Bürgervereine über das Netz: Der Bürgerverein Unterilp zum Beispiel, der auf "www.bvunterilp.de" über regelmäßige Termine wie den Kaffeeklatsch 60+ oder Bastel- und Handarbeitsgruppe informiert.

Aktuelle Informationen gibt es auch von den Isenbügelern auf www.bürgerverein-isenbügel.de oder der Bürgergemeinschaft der Oberilper, nachzulesen auf www.bg-oberilp.de .

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Heiligenhaus rückt im Netz zusammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.