| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Heute fällt der Hitzbleck-Schornstein

Heiligenhaus. Guter Rat aus dem Rathaus kommt vom Dezernenten Siegfried Peterburs. "Wundern sie sich nicht über einen lauten Knall." Gemünzt war das auf den heutigen Mittwoch - genauer: auf die Zeit zwischen 13 und 14 Uhr. Dann soll der Schornstein der ehemaligen Gießerei Hitzbleck fallen - gesprengt von den Abrissexperten. Die sind seit Wochen dabei, das Gelände zwischen Westfalenstraße und Panoramaradweg für den Neubau eines großen Einkaufszentrums zu präparieren.

Die Grundsteinlegung ist für das Frühjahr 2018 geplant. Nach der Hitzbleck-Schließung machten die Beteiligten aus dem Rathaus schnell klar, dass hier in der Innenstadt kein Platz mehr für diese Industrieform sein wird. Der Investor HBB ist hier der gleiche, der ein ähnliches Konzept schon in Grün Selbeck umgesetzt hat. Auf den insgesamt rund 16.000 Quadratmetern ist aber erst einmal die Abbruchfirma Moß am Werk.

(köh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Heute fällt der Hitzbleck-Schornstein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.