| 00.00 Uhr

Ratingen
Hochklassige Musik im Trimborn-Saal

Ratingen. Auch in der Spielzeit 2015/16 bietet das Kulturamt der Stadt wieder ein Konzertabonnement an. Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr im Ferdinand-Trimborn-Saal der Musikschule an der Poststraße.

Das Eröffnungskonzert bestreitet am Samstag, 26. September, der Pianist Gerhard Vielhaber. Er ist Professor für Klavier am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch/Österreich. In Ratingen wurde Vielhaber 2001 mit dem Ferdinand-Trimborn-Förderpreis ausgezeichnet. Als Finalist des Deutschen Musikwettbewerbs 2005 in Berlin wurde er als Solist in die Künstlerliste des Deutschen Musikrats aufgenommen. Sowohl solistisch als auch kammermusikalisch ist Vielhaber bei bedeutenden Festivals zu hören. Auf dem Programm in Ratingen steht Musik von Mozart, Janacek, Skrjabin und Schumann. Am Freitag, 27. November, gastiert das Trio "con Abbandono" in Ratingen. Es besteht aus Beate Müller, Claudia Iserloh und Anne-Lise Cassonnet. Gemeinsam gewannen sie 2007 in Klingenthal den internationalen Kammermusikwettbewerb. Die ungewöhnliche Zusammenstellung aus Klarinette, Akkordeon und Violoncello führt die Vielfalt von Stilen zu einem völlig neuen Klangerlebnis zusammen. Die Instrumente Klavier und Violoncello bestimmen am Samstag, 30. Januar, das dritte Abokonzert. Die Brüder Wassily und Nicolai Gerassimez musizieren seit ihrer frühen Kindheit zusammen. Als Duo wie auch solistisch haben sie zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen und geben Konzerte in ganz Europa. Nicolai Gerassimez gewann 2003 in Ratingen den Ferdinand-Trimborn-Förderpreis für Klavier. Die Brüder sind beide Stipendiaten der Deutschen Stiftung Musikleben. Zum Abschluss der Konzertreihe gastiert am Samstag, 12. März, das Subéja Trio im Ferdinand-Trimborn-Saal. Seit der Gründung des Trios im Jahr 2008 bieten die drei Musikerinnen in der ungewöhnlichen Besetzung Sandra Bauer (Flöte), Judith Gerdes (Oboe) und Berit von Sauter (Klavier) den Zuhörern interessante und facettenreiche Klangerlebnisse. Das Repertoire des Ensembles kennt keine stilistischen Grenzen und reicht vom Barock bis zur Moderne, seien es Originalkompositionen für diese Besetzung oder Arrangements.

Abonnements für die vier Konzerte können beim Kulturamt unter Telefon 550-4102 bestellt werden. Das Abonnement kostet 43,68 Euro, ermäßigt 28,20 Euro. Einzelkarten gibt es ebenfalls im Kulturamt.

(kr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Hochklassige Musik im Trimborn-Saal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.