| 00.00 Uhr

Hösel
Hösel freut sich über den neuen Pfarrer

Hösel. 300 Menschen begrüßen Michael Lavista in der evangelischen Kirchengemeinde.

Pfarrer Michael Lavista ist am Wochenende feierlich in einem Gottesdienst in sein Amt als Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Hösel eingeführt worden. Superintendent Pfarrer Frank Weber hielt den Gottesdienst, assistiert von Pfarrer Michael Füsgen und der Presbyteriumsvorsitzenden Bärbel Fischbach.

Die Adolf-Clarenbach-Kirche in Hösel war mit rund 300 Gästen übervoll. Unter den Ehrengästen an diesem Nachmittag waren auch der Ratinger Bürgermeister Klaus Pesch sowie Kerstin Griese, Mitglied des Bundestages und Mitglied des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

"Ich freue mich, dass der Übergang in dieser wichtigen Phase des Gemeindelebens gelungen ist und wir wieder einen jungen engagierten Pfarrkollegen im Kirchenkreis haben", sagte Superintendent Pfarrer Frank Weber.

Mit der Amtseinführung am Wochenende endete die gut zweijährige Vakanz der Höseler Pfarrstelle, die seit dem Weggang Pfarrer Jeschkes im September 2014 in Hösel eingetreten war.

Auf die Frage, welche drei Dinge ihm für seine Arbeit als Pfarrer in Hösel am wichtigsten sind, hatte Michael Lavista im Vorfeld seiner Einführung geantwortet: "Mir ist erstens vor allem wichtig, dass unsere Gemeindeglieder auch in den kommenden Jahren durch Gottesdienste und Seelsorge gut in ihrem Leben begleitet werden. Dann, zweitens, liegt mir die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Nachbargemeinden sehr am Herzen, und ich meine sowohl die katholische Gemeinde in Hösel als auch die evangelische Gemeinde in Homberg. Und drittens werden wir im kommenden Jahr zwei spannende Jubiläen in Hösel feiern: Zum einen das 500. Reformationsjubiläum, zum anderen - etwas kleiner - den 60. Geburtstag unserer Höseler Kirchengemeinde." Lavista ist der nunmehr sechste Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Hösel, die am 1. Januar 1957 gegründet wurde.

Dabei ist 1981 in Gelsenkirchen geborene Lavista der Höseler Gemeinde kein Unbekannter. Bereits im Jahr 2011 war er als Vikar in die Kirchengemeinde gekommen und wurde dort auch anschließend ordiniert. Seit 2014 vertrat der 35-jährige Familienvater dann die vakante Pfarrstelle. In dieser Zeit übernahm er neben den unterschiedlichen Gottesdiensten der Gemeinde den Konfirmandenunterricht sowie die religionspädagogische Betreuung des Evangelischen Kindergartens in Hösel. Lavista begleitete die Menschen zudem bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen als Seelsorger.

Seit Oktober vergangenen Jahres wohnen seine Familie und er im Höseler Pastorat (Pfarrhaus). Am 3. Juli dieses Jahres war Lavista dann vom Presbyterium der evangelischen Gemeinde einstimmig zum Pfarrer gewählt worden. Jetzt begrüßte die Gemeinde ihn endgültig als neuen Pfarrer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hösel: Hösel freut sich über den neuen Pfarrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.