| 00.00 Uhr

Hösel
Höseler Theatergruppe spielt Ibsens "Volksfeind"

Hösel. Nachdem die Theatergruppe "Raum 175" unter der Leitung von Nazli Reichardt zuletzt mit der englischen Kriminalkomödie "Ladykillers" die Zuschauer nach England versetzt hat, geht es dieses Mal nach Skandinavien. Die Gruppe hat sich Ibsens Schauspiel "Ein Volksfeind" vorgenommen, bei dem Zielscheibe die Gesellschaft als Ganzes ist.

Das zentrale Thema "Welche Chance hat die Wahrheit in einer durchökonomisierten Gesellschaft?" lässt Ibsen in der Figur des Badearztes Dr. Stockmann aufleben, der verseuchtes Heilwasser in seinem Kurbad entdeckt. Hieraus entwickelt sich ein offen zu Tage tretender Konflikt zwischen dem Arzt und seinem Bruder, der Bürgermeister des Seebades ist, über die Frage, ob das Kurbad geschlossen werden muss.

Die unterschiedlichen Interessen der Personen heraus zu arbeiten, Journalisten und Bürger des Ortes treten hinzu, stellt die Gruppe vor eine neue Herausforderung. Nazli Reichardt leitet jede Probe mit Meditations-, Atem- und Reaktionsübungen ein, damit die Schauspieler aus ihrem Alltag kommend sich in die Situation der Handlung hereinversetzen können.

Aufführungstermine sind am Freitag, 16. März 2018, und am Samstag, 17. März 2018, im evangelischen Gemeindehaus, Bahnhofstraße 175 in Hösel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hösel: Höseler Theatergruppe spielt Ibsens "Volksfeind"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.