| 00.00 Uhr

Homberg
Homberg feiert Schützenfest

Homberg. Am Freitag geht es los - ab 20 Uhr mit einer Oldie Night auf dem Marktplatz.

Am Wochenende laden die Wiesnasen wieder zum Dorf- und Schützenfest. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. "Homberger für Homberg" - dieses Motto ist seit vielen Jahren den Schützen eine echte Herzensangelegenheit. Und so gibt es zu Beginn der Feierlichkeiten auch in diesem Jahr am 19. Juni die Oldie Night auf dem Marktplatz vor St. Jacobus, bei der der Eintritt frei ist. Seit drei Jahren wird die Oldie Night in Partnerschaft mit der Gaststätte "Zum Stern", dem Festlokal der Wiesnasen, zur Schützenfestzeit ausgerichtet. Wirtin Denise Kempken, selbst Wiesnase, hat in diesem Jahr die Band - Memory Men - für das Fest gewinnen können: Es gibt Oldies, Goldies und Evergreens. Eröffnet wird die Oldie Night um 20 Uhr.

Am Samstag stehen dann die Schützen in Mittelpunkt. Ab 11 Uhr werden auf dem Schießstand am Calvinhaus die Nachfolger für Jungschützenkönigin Samantha Droste und König Peter Mitze gesucht. Der Königsschuss wird gegen 13 Uhr erwartet.

Am Abend finden die Krönungsfeierlichkeiten im Luthersaal statt, ab 18 Uhr mit dem ökumenischen Gottesdienst in der Christuskirche. Nach Zapfenstreich und Schützenzug beginnt um 20 Uhr der Krönungsball. Für die musikalische Untermalung sorgen das Homberger Urgestein Gerd Dörner sowie der Hahnenschrei, die Boy Group der Roten Funken. Auch hier ist der Eintritt selbstverständlich frei. Am Sonntagvormittag stehen dann die Gäste und Sponsoren im Mittelpunkt beim Frühschoppen mit Gästeschießen ab 11 Uhr am Calvinhaus. Auch hier sind Zuschauer gerne willkommen, für Speis und Trank wird gesorgt sein.

An allen Tagen wird es auf der Dorfstraße Kirmesgeschäft geben; Los-Buden, Schießstände und Karussell sind nur einige der Attraktionen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Homberg: Homberg feiert Schützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.