| 00.00 Uhr

Homberg
Homberger Grüne befürchten Baustellenverkehr

Homberg. Die Grünen in Homberg befürchten, dass der Baustellenverkehr für den westlichen Lückenschluss der A44 auch über die Dorfstraße führen könnte. "Geheimgespräche zu Lasten Hombergs gehen gar nicht!" sagt Hermann Pöhling, Fraktionsvorsitzender der Grünen in Ratingen. Und: "Während die Heiligenhauser Verwaltung ihren Verkehrsausschuss über Gespräche mit der Deges - die baut jetzt die A44 - der Stadt Ratingen und den Bürgerverein Hofermühle informiert, herrscht hier Schweigen. Dabei würde Homberg auf extreme Weise belastet, soll doch der Baustellenverkehr für die Brücke Angertal mitten durch die ,Homberger Altstadt' geführt werden.

" Im Gespräch seien offenbar die Straßen In der Brück, Schneppersdelle, Dorfstraße bis zur Brachter Straße, so Pöhling weiter. Die Grünen hatten daher wegen besonderer Dringlichkeit die Aufnahme des Themas in die Ratssitzung beantragt. Pöhling will nicht lockerlassen. "Das soll ein Dauer-Tagesordnungspunkt im Bezirksausschuss Homberg/Schwarzbach werden", sagte er gestern.

(JoPr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Homberg: Homberger Grüne befürchten Baustellenverkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.