| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
IKG-Big -Band probt für den großen Tag

Heiligenhaus. Am Samstag, 4. Juni, spielt das Ensemble des Gymnasiums als Vorgruppe für das Ausbildungskorps der Bundeswehr. Von Sandra Kreilmann

Die Gesichter sind hochkonzentriert, etwa 15 Augenpaare schauen auf die Notenblätter, die vor ihnen liegen. Beinahe automatisch gleiten die Finger über die verschiedenen Instrumente - und zu hören ist die ganze Wucht einer Big Band. Es ist intensive Probenzeit am Immanuel-Kant-Gymnasium.

Am Samstag, 4. Juni, erwartet die insgesamt etwa 20 Jung-Musiker der Band ein spannendes Konzert: Gemeinsam mit dem Ausbildungskorps der Bundeswehr werden sie auf der Bühne der Kant-Aula stehen. Organisiert wird das Konzert bereits zum vierten Mal vom Lions-Club, erstmals spielen die Kant-Gymnasiasten mit. Sie werden das Programm dabei nicht nur eröffnen, sondern auch mit den Musikern der Bundeswehr gemeinsam auftreten, bevor diese dann ihr Konzert spielen.

Dafür legen die Gymnasiasten, neben den normalen Proben in der Woche auch Extraschichten ein, am Wochenende oder auch morgens um 7 Uhr. "Ich schätze, dass es in den letzten Monaten gut 60 Stunden Probenzeit waren", so Musiklehrer Ralf Koppel. Der ist sichtbar stolz auf "seine" Musiker. "Es ist schon eine Herausforderung, die Schüler in all ihren unterschiedlichen Fortschritten zusammen klingen zu lassen." Schulleiterin Britta Berschick weiß um die Herausforderung eines solchen Pensums: "Es sind Schüler von der siebten Klasse bis zur Q1-Stufe dabei, da ist es schwierig, gemeinsame Übungszeiten im Schulunterricht zu finden."

Dass es sich lohnt, den Schülern die Zeit frei zu schaufeln, kann zum Beispiel Michael Balka bestätigen, er hörte gestern bei den Proben rein und war begeistert."Es erwartet uns tolle Musik von beiden Bands. Pop, Rock, Folk, Funk, Soul, das klingt im Big Band-Gewand noch einmal ganz besonders", schwärmt der Präsident der Lions Velbert-Heiligenhaus. Wie schon in den letzten Jahren geht der Erlös des Abends zu 100 Prozent dem guten Zweck zu. "Die Jugendfeuerwehren Velbert und Heiligenhaus freuen sich. An Nachwuchs mangelt es hier zwar nicht, aber auf finanzielle Hilfe ist man immer mehr angewiesen." Balka, selbst bei der Feuerwehr in Velbert aktiv weiß, dass das Geld gut angelegt ist, denn es sei auch Wertschätzung der freiwilligen Arbeit.

Dafür proben die Gymnasiasten gerne. Hilfe gibt es von Musiker Rüdiger Scheippner; der ist Saxofonist, und dank der Förderung des Programms "Kultur und Schule" für ein Jahr am Kant-Gymnasium tätig. Er leitet an diesem Montag die Proben und geht mit den Schülern die feinsten Details durch. "Gerade bei einer Big Band muss man besonders gemeinsam proben, viele Stücke kann man Zuhause kaum üben. Da gibt so ein Stück für manchen Musiker erst nach dem vierten oder fünften Probentag Sinn", so Koppel. Aber Durststrecken kennt jeder Musiker. Belohnt wird das dann mit hoffentlich viel tosendem Applaus.

Karten gibt es im Kulturbüro, 02056 13194, oder im Sekretariat des Kant-Gymnasiums. Erwachsene 12,50 Euro, Kinder/Jugendliche 6 Euro und Familien (bis sechs Personen) 20 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: IKG-Big -Band probt für den großen Tag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.