| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Infostand mit Tipps gegen den Taschendiebstahl

Heiligenhaus: Infostand mit Tipps gegen den Taschendiebstahl
Offene Taschen sind eine Einladung für Diebe. FOTO: Plüm
Heiligenhaus. Kreisweit berichtet die Polizei von immer mehr Fällen von Taschendiebstahl. Man geht von spezialisierten, reisenden Tätern aus, die es besonders auf Wochenmärkte und Einkaufszonen abgesehen haben. In Heiligenhaus gibt es eine besondere Lage.

Hier arbeiten Polizei und Kreissparkasse auf informelle Art zusammen. Die Sparkasse schult ihre Mitarbeiter darin, besonders in der Kundenhalle am Mansfieldplatz stets wachsam zu bleiben. Besonders in Fällen, in denen auffallend hohe Summen abgehoben werden. "Hier suchen wir gegebenenfalls auch das Gespräch mit den Kunden, damit sie nicht auf dem weg nach Hause Opfer von Taschendieben werden", sagt Sparkassensprecher Lutz Strenger. Jetzt geht man in Sachen Vorbeugung noch einen Schritt weiter - auch wenn es in den Räumen der Sparkasse selbst noch keinen Fall von Diebstahl gegeben hat.

Kreissparkasse, AG der Bürgervereine und Polizei bieten am Freitag, 31. Juli, 10 bis 13 Uhr, vor der Sparkasse auf dem Mansfieldplatz einen Infostand an. Das Motto: "Augen auf und Tasche zu! - Langfinger sind immer unterwegs." es geht neben dem Thema "Taschendiebstahl" auch um Vorbeugung gegen Trickbetrugsmaschen aller Art. Hier hat es unlängst mehrere Fälle in Heiligenhaus gegeben. Erster Rat der Polizei: Auf gar keinen Fall Unbekannte ins eigene Haus hineinlassen.

(köh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Infostand mit Tipps gegen den Taschendiebstahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.