| 14.37 Uhr

Ratingen
Jonges: Zahl der Mitglieder steigt weiter

Düsseldorf. Auf ein erfolgreiches Jahr 2009 blickten die Ratinger Jonges am Freitagabend in der Dumeklemmerhalle zurück. Über 200 Mitglieder des größten Ratinger Heimatvereins waren gekommen, um Bilanz über die vergangenen zwölf Monate zu ziehen und jede Menge Formalitäten zu erledigen. Von Christiane Bours

Dazu gehörte natürlich auch die Wahl des Vizebaas: Leo Schleich. Als zweiter Schriftführer wurde Markus Kunkel und als zweiter Schatzmeister Josef Zorn gewählt. Neue Beisitzer sind Achim Pohlmann, Volkmar Schrimpf und Dieter Wellmann. Auch die Findungskommission zur Vergabe der Dumeklemmerplakette wurde bestimmt. Ihr gehören Hans-Willi Poensgen, Dr. Hubertus Brauer und Friedel Bohn an.

Ganz besonders freuten sich die Jonges über den Zuwachs an Mitgliedern, auch wenn diese nicht alle in der Dumeklemmerhalle erschienen waren. "Genau 799 Jonges sind wir derzeit, so viele wie noch nie", freute sich Jonges-Sprecher Dieter Wellmann. Besonders bemerkenswert sei dieser Anstieg, da die Jonges vor wenigen Jahren deutlich weniger Mitglieder hatten und auch die Voraussetzungen für einen Beitritt nicht einfach zu erfüllen sind.

So müsse man mindestens seit zehn Jahren in Ratingen wohnen oder hier geboren sein, um aufgenommen zu werden, erklärte Wellmann. Hinzu kommen noch einige weitere, komplizierte Voraussetzungen. Das Interesse der Ratinger an den Jonges erklärte er sich mit der guten Arbeit des Vereins, vor allem im Zusammenhang mit der Restaurierung des Dicken Turms.

Für den haben die Jonges bekanntlich die Patenschaft übernommen und ihn in den vergangenen Jahren aufwendig restauriert. Am Freitagabend legte der Vorstand um Baas Georg Hoberg den Abschlussbericht vor. Die komplette Sanierung kostete 192.500 Euro, im Mai des vergangenen Jahres war die offizielle Schlüsselübergabe. Die hohen Kosten wurden durch Spenden sowie durch Eigenleistungen der Mitglieder gestemmt. Der Dicke Turm steht aber nicht nur den Jonges, sondern auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Für Stadtbesichtigungen und Veranstaltungen öffnen die Jonges auf Anfrage die Tore.

Weitere Informationen über den Heimatverein, Veranstaltungen sowie einen virtuellen Rundgang durch den Dicken Turm gibt es unter www.ratinger.jonges.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Jonges: Zahl der Mitglieder steigt weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.