| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Junge Union zu Besuch in Berlin

Kreis Mettmann. Jedes Jahr veranstaltet der Verband der Jungen Union im Kreis Mettmann verschiedenste politische Bildungsfahrten. Dieses Jahr ging es mit 20 Nachwuchspolitikern nach Berlin. Die Teilnehmer absolvierten ein spannendes Programm. So besuchten sie den Deutschen Bundestag, wohnten einer Plenardebatte bei und konnten die Kuppel des Reichstagsgebäudes besuchen. Auch Gespräche mit den Bundestagsabgeordneten Michaela Noll und Peter Beyer fanden unter den Teilnehmern großen Anklang. Zum weiteren Programm gehörte ein Besuch im Verteidigungsministerium, bei dem sich die Politikinteressierten über internationale Konflikte und über die Arbeit der Bundeswehr informieren konnten.

Ein Höhepunkt des Tages war ein Gespräch mit dem Staatssekretär Ralf Brauksiepe. Neben den aktuellen Themen aus der Politik informierten die Teilnehmer sich zudem über die historischen Ereignisse in Berlin. Ein Besuch in der Mauergedenkstätte an der Bernauerstraße, eine Besichtigung des asisi Panoramas zum Thema Mauerbau und eine Führung im Tränenpalast standen ebenso auf dem Programm. Durch die Aussicht vom Berliner Fernsehturm und einem Besuch im Dungeons wurde die Bildungsfahrt abgerundet.

Der Kreisvorsitzende der Jungen Union, Sebastian Köpp, hebt die große Bedeutung vor, sich live über die politischen Institutionen und das politische Geschehen in Berlin zu informieren. "Nur so wird Politik auch erlebbar und greifbar. Wir freuen uns auf die nächsten politischen Bildungsfahrten mit unseren Mitgliedern."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Junge Union zu Besuch in Berlin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.