| 00.00 Uhr

Ratingen
Katholische Bildungsstätte schult Fachkräfte

Ratingen. Die katholische Familienbildungsstätte Ratingen bietet auf der Basis der Kleinkindpädagogik der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler ein Qualifizierungsangebot von 80 Unterrichtseinheiten für pädagogische und pflegerische Fachkräfte in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege an. Dies teilte die Bildungsstätte jetzt mit.

Die Fortbildung informiert über die Bedürfnisse und die Entwicklung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren.

Dabei orientiert sie sich an den Forschungen und Erfahrungen der Kinderärztin Emmi Pikler, die als Familienärztin und langjährige Leiterin eines Kinderheimes wichtige Erkenntnisse und Handlungsansätze für ein gesundes Aufwachsen formuliert hat.

Emmi Piklers Forschungen und Praxiserfahrungen zeigen, wie die frühkindliche Entwicklung kompetent unterstützt und begleitet werden kann, so dass Kinder, die schon ab dem Säuglingsalter in Fremdbetreuung aufwachsen, physisch und psychisch gesund bleiben können.

Die Betreuungssituation von Kleinkindern erfordert eine gute Vorbereitung, damit es gelingen kann, dass die Kinder sich in sicheren, stabilen Beziehungen geborgen fühlen und lernen, sich aus eigener Initiative, gemäß ihren Interessen zu bewegen und zu spielen.

Der Kurs findet in den Räumen der katholischen Familienbildungsstätte, Kirchgasse 1, ab Samstag, 7. Oktober, in der Zeit von 9 bis 17 Uhr statt und umfasst insgesamt zehn Termine. Die Teilnahmegebühr beträgt 400 Euro.

Anmeldungen und weitere Informationen über "http://www.fbs-ratingen.de" oder unter Tel. 02102/15 386 51.

(jün)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Katholische Bildungsstätte schult Fachkräfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.