| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Kiekert sichert den Auto-Ladestecker

Heiligenhaus. Neuartige Verriegelung soll Ende kommenden Jahres in Serie gehen.

Neue Automobiltechnologien haben ihre Auswirkungen auch auf die Zulieferer. So konnte die Kiekert AG in Heiligenhaus als Technologieführer für Schließsysteme im Automobil bereits vor einiger Zeit in Bezug auf die Entwicklung der E-Mobilität das Angebot der Geschäftsfelder erweitern: Ladesteckerverriegelungen waren durch die langjährige Erfahrung bei Schließsystemen und Aktuatorentechnologie (Antriebssysteme, die elektrische Impulse in mechanische Aktion umsetzen) die gefragte Produktneuheit für den Weltkonzern.

"Das Aufladen eines Elektrofahrzeuges ist mit dem Staubsaugerbetrieb an einer 230-Volt-Steckdose nicht zu vergleichen", sagt der Kiekert-Vorstandsvorsitzende Karl Krause. Beim unbeabsichtigten Lösen des Steckers während des Ladevorgangs würde ein Lichtbogen und eventuell sogar Funken entstehen, der für die Person in der Nähe gefährlich ist, aber auch für die Technik im Fahrzeug." Entsprechend sichere Systeme werden bei Kiekert schon seit einiger Zeit in Serie produziert. Die neueste Generation der Ladesteckerverriegelung, die Ende 2019 in den ersten Serienmodellen zu finden sein soll, steigert die Verriegelungskraft und stellt damit maximale Effizienz auf kleinstem Raum sicher. Erreicht wird das durch ein neuartiges Getriebe mit einer reduzierten Anzahl an Getriebestufen, das gegenüber konventionellen Getrieben eine höhere Übersetzung erzielt. "Die Robustheit und eine verbesserte Sensorik garantierten eine präzisere Detektion des Verriegelungspins und sorgen für eine höhere Systemsicherheit." Die Entriegelung erfolgt durch den Fahrzeugschlüssel oder ein mobiles Endgerät wie Smartphone oder Tablet. Im Falle eines Stromausfalls ermöglicht eine mechanische Notfallentriegelung - ein Knopf im Fahrzeuginneren - die Entriegelung des Ladesteckers. "Nicht nur einen Trend mitmachen, sondern ihn entscheidend prägen - das muss das Ziel eines global agierenden Unternehmens wie Kiekert sein. Gerade im Bereich E-Mobilität gibt es noch viele offene Fragen. Wir bei Kiekert geben im Bereich Schließ- und Aktuatorentechnik mit der neuesten Ladesteckerverriegelung eine Antwort darauf." Inzwischen hätten Automobilhersteller Interesse an der Antriebslösung bekundet. Der Serieneinsatz der neuen Ladesteckerverriegelung ist für Ende kommenden Jahres geplant.

(stemu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Kiekert sichert den Auto-Ladestecker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.