| 00.00 Uhr

Ratingen
Klimaschutz steht für Schüler wieder auf dem Stundenplan

Ratingen. Prima Idee: Mit Unterstützung der Stadt Ratingen ist auch im Schuljahr 2015/16 der Umweltunterricht wieder in Ratinger Grundschulen möglich. Anlässlich der Weltklimakonferenz von Paris im Dezember 2015 möchten die Kommunalen Dienste der Verwaltung das Thema Klimawandel diesmal vor allem jüngeren Schülern vermitteln.

Für das umweltpädagogische Angebot der Deutschen Umwelt-Aktion zum Thema Klimaschutz haben sich insgesamt 13 Klassen aus sechs Grundschulen angemeldet.

Die Albert-Schweitzer-Schule in Ratingen Ost beschäftigt sich im Sachkundeunterricht zurzeit mit dem Thema Klimawandel intensiver. Da passt es gut, dass am Dienstag, 26. Januar, die Umweltpädagogin Petra Köster zu Gast in der Klasse 2a ist.

Gemeinsam gehen sie der Frage nach, was hinter Klimawandel und Treibhauseffekt steckt, welche Auswirkungen diese auf uns Menschen haben, wie es den Tieren - zum Beispiel den Eisbären - in ihrem sich drastisch verändernden Lebensraum geht und welche Rolle der Mensch hierbei spielt. Im Rollenspiel schlüpfen die Zweitklässler in die Rolle von Eisbär, Sonne und Eisscholle. Eine kleine Geschichte und das Lied "Dem Eisbär ist es viel zu heiß" verdeutlichen noch einmal, warum der Energieverbrauch auch im Klassenzimmer unter die Lupe genommen werden sollte. Neben der altersgerechten Wissensvermittlung erfahren die Schülerinnen und Schüler aber auch, was jeder Einzelne ganz konkret im Alltag tun kann. Hierfür basteln sie beispielsweise Erinnerungshilfen auch für zu Hause - da macht dann die ganze Familie mit.

Informationen zum Umweltunterricht gibt es bei Angelika Genieser, Kommunale Dienste, Tel.: (02102) 550-6731 (E-Mail: "mailto:angelika.genieser@ratingen.de").

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Klimaschutz steht für Schüler wieder auf dem Stundenplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.