| 00.00 Uhr

Ratingen
Kochen, singen, entspannen und informieren

Ratingen. Der Start der Veranstaltungen und Kurse ist nach der Sommerpause beim Evangelischen Familienbildungswerk.

Da ist viel drin! Ab Montag, 29. August, startet das Evangelische Familienbildungswerk mit zahlreichen Kursen und Veranstaltungen nach der Sommerpause. Kurse zur Geburtsvorbereitung, Eltern-Kind-Gruppen, Elterngespräche, Bewegungs-, Fitness- und Entspannungsworkshops, Kochkurse sowie Kreatives finden in der Zentrale im Haus am Turm Ratingen und wohnortnah in den einzelnen Stadtteilen statt. Mit "Kann denn Singen Sünde sein?" können Sie nach Herzenslust singen und immer mehr von Ihrer Stimme erfahren. Der Kurs umfasst Stimmbildung und einfachen Chorgesang.

Oder bringen Sie mit Zumba ihren ganzen Körper in Bewegung. Zumba ist Tanzen zu feurigen lateinamerikanischen Rhythmen und mit einfachen Tanzschritten.

Ohne großen Aufwand können Stress und überflüssige Pfunde weggetanzt werden. Sehr viel ruhiger geht es bei der Wirbelsäulengymnastik für Männer zu. Rückengerechte Dehnungs- und Kräftigungsübungen helfen Fehlhaltungen abzubauen, um den Belastungen von Berufs- und Familienleben wieder gewachsen zu sein. Für frisch gebackene Eltern werden kostenfreie Elternstart-Kurse zum Reinschnuppern in die Familienbildung in Ratingen Mitte, Lintorf, Ratingen Süd und Ratingen Ost angeboten. Das Familienministerium des Landes NRW übernimmt die Finanzierung der Kurse für Eltern mit ihren Kindern im ersten Lebensjahr. Ansonsten gibt es noch Restplätze für PEKiP, Baby- und Eltern Kind-Spielgruppen. Ein beliebter Treffpunkt zum Kennenlernen und Austausch ist die Café-Zeit für Mütter und Väter mit Babys und Kleinkindern jeden Dienstag ab 15 Uhr in der Zentrale in Ratingen Mitte.

In diesem Elterncafé gibt es für kleines Geld einen leckeren Kaffee, Milchkaffee oder Tee, gute Gespräche und reichlich Platz zum Spielen für die Kleinen.

In Elterngesprächsabenden geht es zum Beispiel um die Anwendung alter Hausmittel rund ums Kind, Erste Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern, sinnvolle Regeln in der Familie oder wie man mit Kindern über Trauer und Tod sprechen kann.

Ab 8. September startet wieder der beliebte Elternkurs zum Thema "Abenteuer Pubertät", in dem Eltern erfahren, wie sie die stürmischen und schwierigen Zeiten der Pubertät an der Seite des Kindes durchzustehen können. Am 4. September starten wieder die Indianerboote auf der Ruhr zu einem Abenteuer-Paddeltag. Wer lieber festen Boden unter den Füßen mag, kann sich auf eine Herbst-Werkstatt, einen Waldausflug oder eine Kräuterwanderung für Erwachsene freuen. Natürlich bricht dann auch bald wieder die Weckmann-Backzeit für Eltern und Kinder an.

Alle, die nicht mehr in Urlaub fahren, können sich mit Kochkursen zumindest auf kulinarische Reisen begeben. Diesmal geht es geschmacklich nach Thailand, Japan, China, Korea, Italien und die Türkei.

Traumafolgen des 2. Weltkrieges sind oft die unsichtbaren Regisseure hinter unerklärlichem Verhalten alter Menschen. Dr. phil. Udo Baer, Therapeut und Buchautor, wird am 30. August darüber sprechen.

Die Veranstaltung in Kooperation mit der Hospizbewegung und Demenzinitiative ist kostenfrei.

Ebenso die Informationen über die Vorsorgevollmacht, die Patientenverfügung und die Betreuungsverfügung am 26. Oktober.

www.ev-familienbildung.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Kochen, singen, entspannen und informieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.