| 00.00 Uhr

Ratingen
Kreis begleitet Pläne für den Blauen See

Ratingen. CDU-Fraktionschef Klaus-Dieter Völker sieht ein Leuchtturmprojekt für den Neanderland-Tourismus.

Die CDU-Kreistagsfraktion befürwortet voll und ganz die Pläne zur Zukunft des Freizeitareals "Blauer See" in Ratingen. In den vergangenen Sitzungen des Tourismusausschusses und des Umweltausschusses des Kreises Mettmann wurden die Details vorgestellt. "Die vorliegende Umsetzungsstudie vereint alle Aspekte, die für die Neugestaltung und Aufwertung dieses Naturraumes im Neanderland wichtig sind", erklärte CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus-Dieter Völker.

Dem Kreis Mettmann kommt - da die Stadt Ratingen den Hut bei der Entwicklung der überwiegend privaten Flächen auf hat - eine Nebenrolle zu. Dennoch sei die weitere positive Begleitung sehr wichtig. "Wir legen Wert darauf, dass sich das Areal naturnah entwickelt und das Erlebnis der Natur zukünftig noch mehr im Vordergrund steht", meinte die umweltpolitische Sprecherin, Alexandra Gräber. "Und dem trägt die Umsetzungsstudie voll Rechnung. Außerdem sind die zuständigen Umweltbehörden des Kreises und die Bezirksregierung von Anfang an mit im Boot." Aus Sicht der CDU-Kreistagsfraktion stellt die Entwicklung des Areals Blauer See einen Meilenstein im Neanderland- Tourismus dar und ist ein weiterer wichtiger Baustein mit Blick auf die Naherholung, zumal versiegelte Flächen aufgebrochen und einer naturnahen Nutzung zugeführt werden sollen.

Damit könnte das Vorhaben zu einem Leuchtturmprojekt im Tourismusangebot im Neanderland werden, betonte Völker.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Kreis begleitet Pläne für den Blauen See


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.