| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Kreis Mettmann hat weniger Arbeitslose im Monat Mai

Kreis Mettmann. Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Mettmann ist auch im abgelaufenen Monat Mai weiter gesunken. So sind in diesem Monat 112 Menschen weniger arbeitslos als im Vormonat und 332 Personen weniger als vor einem Jahr.

"Trotz einer verstärkten Arbeitslosmeldung der geflüchteten Menschen sind die Arbeitslosenzahlen im Kreis Mettmann weiter zurückgegangen. Das ist ein sehr positiver Trend und zeigt, wie aufnahmefähig der Arbeitsmarkt im Kreisgebiet ist", betonte Marcus Kowalczyk, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mettmann.

Im Monat Mai haben sich 267 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. "Dies ist eine tolle Entwicklung und zeigt, dass es der richtige Weg ist, auf dauerhafte und damit langfristige Beschäftigungsverhältnisse zu setzen", sagt Kowalczyk.

Gestiegen ist die Zahl der arbeitslos gemeldeten jungen Menschen zwischen 15 und 25 Jahren. Im Mai meldet die Agentur für Arbeit Mettmann für das Kreisgebiet 1.305 junge arbeitslos gemeldete Menschen und damit 81 mehr als im Vormonat. Diese Zunahme an jungen Menschen auf dem Arbeitsmarkt ist auf das Ankommen junger geflüchteter Menschen zurückzuführen.

"Viel Bewegung herrscht in diesem Monat vor allem im Rechtskreis SGB II, also bei den Empfängern von Arbeitslosengeld II. Hier ist die Zahl der Arbeitslosen um 3,0 Prozent im Vergleich zum Vormonat (und 5,3 Prozent zum Vorjahresmonat) zurückgegangen. So profitieren auch Langzeitarbeitslose von der großen Dynamik auf dem Arbeitsmarkt", stellte der Chef der Arbeitsagentur Mettmann fest.

Weiter rückläufig sind die gemeldeten offenen Arbeitsstellen. Insgesamt wurden im Mai 762 Stellen gemeldet, 59 weniger als im Vormonat. Kowalczyk appellierte an alle Arbeitgeber: "Bitte melden Sie uns alle freien Stellen, wir unterstützen Sie gerne bei der schnellen und passgenauen Besetzung dieser." Die Arbeitslosenquote im Kreis Mettmann sank auf 6,6 Prozent (Mai 2015: 6,7 Prozent). So sieht es in den Städten aus: Die Quote in Mettmann lag im Mai bei 6,8 Prozent, in Ratingen bei 6,6 Prozent, in der Region Heiligenhaus, Velbert und Wülfrath bei sieben Prozent sowie in Hilden/Haan bei 6,1 Prozent.

(RP/kle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Kreis Mettmann hat weniger Arbeitslose im Monat Mai


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.