| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Krötensammler brauchen Hilfe

Heiligenhaus. Noch ist zwar Winter, aber auch im Frühjahr 2016 wird es wieder eine Krötenwanderung geben. Wie jedes Jahr werden wieder tausende Tiere auf ihren jährlichen Weg zu dem Teich begeben, wo sie geboren worden, um dort ihren Eier abzulegen. Doch der Weg für die nützlichen Tiere in lang und gefährlich. Deshalb brauchen sie Hilfe.

So machen an vielen Straßen Hinweisschilder auf die Wanderung aufmerksam, um Autofahrer zu vorsichtigem und langsamen Fahren anzuhalten. Darüber hinaus sind an vielen Straßen kleine Zäune mit Eimern davor angebracht. Diese Eimer werden dann täglich von ehrenamtlichen Helfern geleert und die Kröten sicher zu ihrem Gewässer gebracht. In diesem Jahr wollen die Naturschützer auch wieder die Krötenwanderung zum Abtskücher Stauteich unterstützen. Hier laufen viele Tiere über die Abtskücher Straße. Eine Zauneinrichtung wird dieses Jahr noch nicht möglich sein, so dass die Tiere am Abend gesammelt und gezählt werden müssten.

Dazu werden auch in diesem Jahr weitere Helfer gebraucht. Deshalb treffen sich die "Krötenfreunde" am Mittwoch, den 20.01.2016 um 19:30 Uhr im Umweltbildungszentrum in der Abtskücher Straße in Heiligenhaus. Dazu sind allen interessierten Bürger herzlich eingeladen. Für Organisatorin Manuela Janssen ist das Krötensammeln aktiver Umweltschutz: "So kann jeder im kleinen Beitrag für eine intakte Umwelt leisten. Gerade auch für Kinder kann dies zusammen mit ihren Eltern ein schönes und lehrreiches Erlebnis sein." Für weitere Informationen steht Manuela Janssen auch unter der Telefonnummer 02056-22859 gerne zur Verfügung..

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Krötensammler brauchen Hilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.