| 00.00 Uhr

Ratingen
Laptop-Wagen für zwei Schulen

Ratingen. In der jüngsten Sitzung des Schulausschusses wurde mit den Stimmen der Fraktion der Bürgen-Union beschlossen, dass versuchsweise zwei Schulen mit Laptop-Wagen ausgestattet werden, um den Schülern die Möglichkeit zu geben, mit diesen Medien im Unterricht zu arbeiten.

Nach erfolgreicher Testphase soll das Projekt flächendeckend für alle Schulen umgesetzt werden. Die Fraktion der Bürger-Union hat sich stets für die notwendige Digitalisierung in den Schulen eingesetzt. Sie freut sich besonders über die Zusage der Verwaltung, zusätzlich an einer weiteren Pilotschule (Kopernikus-Gymnasium in Lintorf) das Projekt "bring your own device" umsetzen zu wollen. Hierfür hatte sich insbesondere Schulleiter Roland Loos stark gemacht. Bei diesem Projekt bringen die Schüler ihre eigenen Tablets und Smartphones mit in die Schule, um sie im Unterricht einzusetzen. Möglich wird dieser Versuch durch die Landesmittel aus dem Programm "Gute Schule 2020". Details werden für die nächste Sitzung des Schulausschusses im Mai erwartet. Die Fraktion der Bürger-Union will darauf achten, dass die Rückstände an den Ratinger Schulen in Bezug auf die "neuen technischen Mittel" abgearbeitet werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Laptop-Wagen für zwei Schulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.