| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Lebenshilfe hat neuen Kreis-Geschäftsführer

Kreis Mettmann. Die Lebenshilfe im Kreis Mettmann hat auf ihrer Mitgliederversammlung die neue Spitze des Verbands vorgestellt. Die Vorsitzende Nicole Dünchheim freute sich über die Neubesetzung in der Geschäftsleitung: Uli Gaßmann ist neuer pädagogischer Geschäftsführer. "Von Ihnen kamen in der Vergangenheit eine Vielzahl von Impulsen für die Neuausrichtung der Lebenshilfe, und wir alle freuen uns sehr auf eine weitere Zusammenarbeit mit Ihnen in Ihrer neuen Funktion", sgate Dünchheim. Unter dem Titel "Redefining Lebenshilfe Mettmann" habe man außerdem das Zusammenspiel zwischen Vorstand, Geschäftsleitung und Leitungsteam neu definiert und neue Führungsstrukturen festgelegt. Das neu gewonnene Selbstverständnis kam darin zum Ausdruck, dass die Mitglieder des Leitungsteams sich diesmal allen Mitgliedern vorstellten und über ihre Arbeit berichteten.

Dauerbrenner der vergangenen beiden Jahre seien die Neubauten in Velbert und Langenfeld, um die hundertprozentige Einzelzimmerquote an beiden Standorten zu erreichen, sagte Dünchheim. Nach den Anforderungen des Wohn- und Teilhabegesetzes müssten sie bis Juni 2018 in Betrieb sein. Für Velbert sei die Planung des Neubaus an der "Alte Ziegelei" fertig und werde derzeit von den zuständigen Behörden geprüft. 14 Bewohner sollen dort ein neues Zuhause finden, zusätzlich sei ein separater Bereich mit neun Wohnungen für das betreute Wohnen geplant. 3,3 Millionen Euro werden dort investiert, wovon der Landschaftsverband einen Großteil finanziert. Den Rest müsse die Lebenshilfe aufbringen.

In Langenfeld gebe es nach mehreren Anläufen einen Lichtblick. "Dort wurde uns ein Grundstück angeboten, die Umsetzungsmöglichkeiten werden derzeit geprüft", sagt Dünchheim. Geplant seien 17 stationäre Plätze zur Entlastung des Wohnheimes am Auguste-Piccard-Weg und neun Wohnungen für das betreute Wohnen. Die Vorsitzende konnte außerdem über ein erfolgreiches Qualitätsmanagement-Audit berichten sowie über zwei Jubiläen: 25 Jahre Außenwohngruppen in Langenfeld und 40 Jahre Frühförderung im Kreis Mettmann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Lebenshilfe hat neuen Kreis-Geschäftsführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.