| 00.00 Uhr

Die Gute Tat
Lebenshilfe-Stiftung unterstützt Paddler

Ratingen. "Wir möchten die Lebensqualität der uns anvertrauten Menschen mit Behinderung verbessern, ihnen einen größeren Anschluss an das Leben in der Gesellschaft ermöglichen", so beschreibt Marius Bartos, Geschäftsführer der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann die Ziele der Lebenshilfe-Stiftung.

Stiftungs-Vorstandsmitglied Johannes Paas schaute sich vor einiger Zeit das Training der Drachenboot-Paddler - die hauptsächlich aus dem Norden des Kreises kommen - auf dem Grünen See in Ratingen an und paddelte auch selbst eine Runde mit. Danach war sich der Vorstand einig: "Diese hochmotivierte Mannschaft unterstützen wir gern." So kam es, dass die Paddler nicht nur einheitliche Trikots, sondern auch auf die individuelle Länge zugeschnittene Paddel für die einzelnen Athleten erhielten.

Der jüngste integrative Drachenboot-Wettbewerb fand auf dem Baldeneysee in Essen statt. Jakob Dreesmann, Leiter der Sportabteilung der Kreislebenshilfe, zu der auch die Drachenboot-Paddler gehören, ist von den guten Ergebnissen begeistert.

"In Essen sind wir im Champions-Cup auf Platz 3 gefahren und damit auch auf den 3. Platz insgesamt von 24 beteiligten Mannschaften, das ist einfach super", freute er sich. Dies sei gleichzeitig ein Ansporn für zukünftige Wettbewerbe. "Dazu hat sicher auch die Unterstützung unserer Stiftung beigetragen", so Dreesmann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Gute Tat: Lebenshilfe-Stiftung unterstützt Paddler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.