| 00.00 Uhr

Ratingen
Literarisch-musikalische Hommage an Joseph Brodsky

Ratingen. Mit einem besonderen Abend erinnert das Medienzentrum am Peter-Brüning-Platz am Donnerstag, 28. Januar, um 19 Uhr an den Literaturnobelpreisträger Joseph Brodsky. Unter dem Titel "Aus Nirgendwo in Liebe" präsentieren Marina Kalmykova und Igor Hochlowkin im Lesecafé ein literarisch-musikalisches Programm.

Der russisch-amerikanische Dichter Joseph Brodsky wurde vor 75 Jahren am 24. Mai 1940 in Leningrad geboren. Neben seinem lyrisch geprägten Werk ragte sein Roman "Die Erinnerungen an Petersburg" hervor. 1987 wurde Brodsky mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Bei Kalmykova und Hochlowkin vermischen sich Rezitation, Gesang und Musik. Neben Gedichten, Essays und Fragmenten von Brodsky stehen bei der zweisprachigen Lesung in Deutsch und Russisch auch Werke von Schriftstellern auf dem Programm, die Brodsky sehr schätzte, wie beispielsweise Marina Zwetajewa, Anna Achmatowa, Boris Pasternak, Ossip Mandelstamm und Rainer Maria Rilke. Marina Kalmykova spielt seit ihrem zwölften Lebensjahr Gitarre, beeindruckt durch ihre Stimme, das virtuose Instrumentalspiel und ihre Bühnenpräsenz. Der Schauspieler und Regisseur Igor Hochlowkin lernte sein Handwerk an der Moskauer Theaterhochschule des Künstlertheaters "MHAT".

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Freundeskreis der Stadtbibliothek. Der Eintritt kostet sechs Euro. Karten gibt es im Medienzentrum, Peter-Brüning-Platz 3.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Literarisch-musikalische Hommage an Joseph Brodsky


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.