| 00.00 Uhr

Ratingen
Literaturkreis Era stellt seine neue Anthologie vor

Ratingen. Barbara Ming, Chefin der Ratinger Autorengruppe, liest mit Schauspieler Klaus-J. Pawöhner aus dem Buch "Mit anderen Worten".

Seine inzwischen neunte Werkschau in Form einer Anthologie stellt der Literaturkreis Era am Sonntag, 23. Oktober, der Öffentlichkeit vor.

Der Titel des Werks: "Mit anderen Worten". War es vor zwei Jahren "Die Expedition zum Wortpol" oder im Jahr 2001 die Anthologie "WortPartner" zum damals 725-jährigen Jubiläum der Stadt Ratingen, so dürfen Leser auch diesmal gespannt sein, was die Autoren dieser Gruppe ihrer Phantasie entlockt und zu Tage gefördert haben.

Gefördert worden ist die Arbeit der Gruppe auch wieder von der Stadt Ratingen, ohne die eine solche Publikation nicht möglich gewesen wäre. Gut für die Era , gut für die Stadt Ratingen, denn nicht jede Stadt hat eine über ihre Grenze hinaus bekannte Autorenvereinigung vorzuweisen.

Die diesmal erscheinende Anthologie"Mit anderen Worten" wird in einer Lesung vorgestellt, die wie bei einem Dialog zwischen Mann und Frau eine Auswahl der veröffentlichten Texte vorstellt. Das sagt aber nichts über die Qualität der Beiträge in ihrer Gesamtheit aus, sondern diese Auswahl wurde inhaltlich so getroffen, dass die Lesung einen phantasievollen Einblick in das neue Buch gibt.

Der Gelsenkirchener Schauspieler Klaus-J. Pawöhner, bekannt aus TV-Krimis und von zahlreichen Bühnenauftritten auf deutschen Bühnen, übernimmt dabei die männliche Sicht auf die Literatur. Die Era-Vorsitzende Barbara Ming steht für die Texte, die eine feminine Lesart offenbaren.

Und was passt musikalisch zu einer klassischen Lesung? Klassische Musik natürlich. Freuen darf man sich auf das Duo Inge Starck-Grohs (Klavier) und Max Maxelon (Violoncello). Max Maxelon ist bekannt als Konzertierender Cellist, Komponist und Bildender Künstler, u.a. trat er beim "Heine Spektakel" in Düsseldorf in Erscheinung sowie 2012 bei der Documenta in Kassel mit seinen "Visuellen Partituren".

"Mit anderen Worten": Es gibt wieder einmal eine Uraufführung auf der kleinen Bühne im Lux im Rahmen der KULTURkneipe, die damit ihre 124ste Veranstaltung ausrichtet. Denn auch dieses Projekt für Literatur in Kombination mit Musik und Bildender Kunst ist zwei Mitgliedern der ERA zuzuschreiben.

Der Eintritt zur Kulturkneipe, die am Sonntag, 23. Oktober um 17 Uhr ihre Pforten im Ratinger Jugend- und Kulturzentrum Lux öffnet, ist wie immer frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Literaturkreis Era stellt seine neue Anthologie vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.