| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Lob für die Schilder am Radweg

Heiligenhaus. Die Kreis-CDU begrüßt die Aktion der Heiligenhauser am Panoramaradweg.

Wegweisend im wahrsten Sinne des Wortes findet die CDU-Kreistagsfraktion die neuen bunten Fahrradschilder an den Abfahrten des Panoramaradweges in Heiligenhaus, die nun Radfahrer und Fußgänger zu den gastronomischen Angeboten leiten.

"Das ist eine ganz tolle Idee, die hier gemeinsam vom Arbeitskreis Stadtmarketing und Schülern der Realschule auf den Weg gebracht wurde", findet Klaus-Dieter Völker, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. "Genau solche Aktionen brauchen wir. Sie sorgen dafür, dass der Panoramaradweg noch erlebbarer wird und beide Seiten, also die Nutzer des Radweges und die Gastronomen, davon profitieren."

Begeistert zeigen sich die Christdemokraten auch davon, dass hier örtliche Schüler mit am Werk waren und sich kreativ eingebracht haben. "Das ist wieder einmal der Beweis dafür, dass man die richtigen Menschen zusammenbringen muss, um am Ende ein tolles Projekt auf die Beine zu stellen", ergänzt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Alexandra Gräber.

Man wünsche sich, dass solche Ideen Schule machen und demnächst auch in den anderen Städten zu finden sind. "Der Panoramaradweg gehört zu den Highlights im Neanderland. Mit solchen Aktionen werten wir die Trasse auf und ziehen neue Gäste an", so Gräber.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Lob für die Schilder am Radweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.