| 00.00 Uhr

Niederberg
Löschzüge aus dem Kreis helfen bei Scheunenbrand

Niederberg. Die Feuerwehr Velbert wurde am Montagnachmittag gegen 17 Uhr zu einem Scheunenbrand auf einem Gehöft in Velbert Mitte, Im Hau 8, alarmiert. Knapp eine halbe Stunde später wurde unter anderem die Feuerwehr Ratingen zur Unterstützung gerufen. Insgesamt waren bei dem Großbrand Einsatzkräfte aus dem gesamten Kreisgebiet vor Ort.

Die Feuerwehr Ratingen schickte entsprechend der Anforderung einen Löschzug, bestehend aus zwei Löschgruppenfahrzeugen, ergänzt um einen Schlauchwagen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde auch noch der Abrollbehälter Atemschutz entsendet. Um 22.30 Uhr waren alle Ratinger Kräfte aus dem Einsatz entlassen, Schlauchmaterial, Pumpen und Atemschutztechnik wurden für die weitere Nutzung der Feuerwehr Velbert übergeben. Die Feuerwehr Ratingen war mit 25 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Mitte und Breitscheid sowie des ABC-Zuges im Einsatz.

Bei dem Feuer brannte die Scheune komplett aus, mehrere Nutztiere verbrannten. Der Brand drohte auf die angrenzenden Scheunen und Wohnhäuser überzugreifen, was durch die Feuerwehr verhindert werden konnte. Zwei weitere Bauernhofgebäude wurden beschädigt. Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 600.000 Euro. Das Feuer wurde vermutlich durch Funkenflug beim Mahlen von gepressten Heuballen verursacht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederberg: Löschzüge aus dem Kreis helfen bei Scheunenbrand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.