| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Macauto verlegt Europa-Zentrale nach Heiligenhaus

Heiligenhaus. Wer Bentley, Jaguar oder Audi fährt, der dürfte ein Sonnenschutzsystem oder Laderaummanagement der Firma Macauto dabei haben. Auch Akku-Gartengeräte wie Rasenmäher werden produziert.

Nun findet der europäische Hauptsitz nach Heiligenhaus und wird die derzeitige Baulücke an der Carl-Fuhr-Straße/Hauptstraße mit einem Neubau schließen. Das Unternehmen mit Standorten auf drei Kontinenten - die Firmenzentrale sitzt in Taiwan - wird damit seinen Europa-Sitz von Essen nach Heiligenhaus verlagern. Zukünftig arbeiten hier 30 Mitarbeiter, darunter Ingenieure, Projekt- und Vertriebsmanager in Heiligenhaus, damit soll der Standort im Sinne eines Ingenieurbüros, zentral die Entwicklungs- und Vertriebsaufgaben für Europa übernehmen.

Das Unternehmen zu gewinnen, ist ein Erfolg für die Wirtschaftsförderung der Stadt Heiligenhaus, deren Aufgabe ist genau das: Den Standort Heiligenhaus für Unternehmen schmackhaft zu machen und zu halten - trotz vergleichsweise hoher Gewerbesteuer. "Wir entwickeln und vermarkten städtische Gewerbestandorte für Unternehmen und unterstützen ebenfalls bei der Suche nach gewerblichen Bestandsobjekten durch die Vermittlung zwischen Angebot und Nachfrage. Die individuelle Betreuung und Begleitung notwendiger Genehmigungsverfahren innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung gehört selbstverständlich ebenso dazu", so die Wirtschaftsförderer. Auch die Vernetzung zwischen den Unternehmen gehört zum Aufgabenbereich. Und je näher auch der Lückenschluss der A44 rückt - das erste Teilstück von der Ratinger Straße in Richtung Velbert soll noch in diesem Jahr eröffnet werden - desto mehr rückt Heiligenhaus für Firmen in den Fokus. Zum Beispiel, wenn das neue Industriegebiet "Innovationspark" (Arbeitstitel "Grüner Jäger") in die Vermarktung geht, aber eben nicht nur da. Interessant wird Heiligenhaus zum Beispiel auch für Umzüge aus Ratinge, wie etwa die Schreinerei Fischbach (wir berichteten), oder auch die Firmengruppe BST Solutions und BFI Automation, die derzeit in Grün Selbeck bauen. Die Firmenchefs beider Unternehmen erklärten, dass man sich in Ratingen auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten von der dortigen Wirtschaftsförderung allein gelassen gefühlt habe. "Ich hatte das Gefühl, in Ratingen hat man sich um ein kleineren Betrieb wie unseren nicht so bemüht, in Heiligenhaus war das anders", sagte Michael Fischbach, der sein Unternehmen in Heiligenhaus personell und räumlich vergrößern konnte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Macauto verlegt Europa-Zentrale nach Heiligenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.