| 00.00 Uhr

Ratingen
Markt zeigt Puppen und Bären

Ratingen. Im Museum Ratingen bieten Händler ihre Schätze an.

Der Ratinger Spielzeugmarkt findet am Sonntag, 5. November, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr wieder im Museum Ratingen an der Grabenstraße 21 statt. Dort dreht sich alles rund um alte und antike Puppen, Bären und Spielzeug.

Von zahlreichen Händlern werden Schätze angeboten, die zwischen den Jahren 1880 bis 1960 gefertigt wurden. Zum Verkauf stehen große und kleine Puppen aus Porzellan, Celluloid, Masse und Kunststoff, Künstlerpuppen, Puppenkleidung und Zubehör für Puppen. Darüber hinaus gibt es alte und antike Teddybären und Sammlerbären, Puppenstuben, Puppenhäuser und Kaufläden sowie Kaufladenzubehör, altes Spielzeug, Spiele und Sammlerliteratur.

Ein Puppendoktor wird anwesend sein, der die mitgebrachten Schätze der Besucher - je nach Zeitaufwand - vor Ort oder zu Hause in seiner Werkstatt reparieren kann. Der Eintritt beträgt 4 Euro für Erwachsene und ist für Kinder bis zwölf Jahre frei.

Organisiert wird der Spielzeugmarkt vom Ratinger Puppen- und Spielzeugverein und dem Spielzeugmuseum Ratingen. Der Verein wurde 1990 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, das Museum der Stadt bei der Pflege und Instandhaltung der Puppen- und Spielzeugsammlung zu unterstützen.

(jün)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Markt zeigt Puppen und Bären


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.