| 00.00 Uhr

Ratingen
Michael Troesser öffnet seinen Kultursalon

Ratingen. Dass Ratingen auch abseits der großen Bühnen des Stadttheaters oder der Stadthalle eine lebendige Kulturszene hat, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Es müssen nicht immer die großen Säle sein, in denen interessante und anspruchsvolle Unterhaltung geboten wird.

Einer dieser alternativen Orte ist das ViniAmo, Kreuzstraße 24 - ein auf den ersten Blick unscheinbares flaches Gebäude in einer Wohnstraße. Was Kunstliebhaber Michael Troesser aber hier regelmäßig im Rahmen des K24Kultursalons auf die Beine stellt, ist hoch beachtenswert. So gelang es ihm, im vergangenen Jahr seinen alten Klassenkameraden Franz Benton, der an sich nie wieder ein Konzert geben wollte, zu einem Besuch dort zu bewegen - das Ergebnis war ein schon fast intimes Treffen zwischen Musiker und Publikum. Wer sich das Ambiente nicht entgehen lassen möchte, hat dazu am kommenden Mittwoch, 15. Juni, ab 19.30 Uhr Gelegenheit, wenn es heißt: Jünger trifft auf älter, Text trifft auf Musik, und Mann trifft auf Frau. Der Düsseldorfer Autor Bernd Desinger wird aus seinem neuen Krimi: "ZZZ - Zeltstadt Zeche Zollverein" lesen. Doch bloß eine Lesung? Natürlich nicht. Wer Troesser kennt, kann erahnen, dass er noch eine Überraschung hat: "Besonders freue ich mich darüber, dass die junge Nachwuchsmusikerin Svenja Kupschus, die viele bestimmt durch die Kabarettgruppe Westhäkchen und die Band ,Friday and the fool' kennen, die Spannung des Krimis aufgreifen und improvisatorisch begleiten wird." Wer dabei sein möchte, kann sich per Email unter "mailto:michael.troesser@t-online.de" anmelden. Für einen Kostenbeitrag von zwölf Euro werden die Gäste wie immer mit Wein, Wasser und Fingerfood versorgt.

(wol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Michael Troesser öffnet seinen Kultursalon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.