| 00.00 Uhr

Ratingen
Missbrauchs-Prozess: Kronzeugin sagt aus

Ratingen. Mit der nicht-öffentlichen Vernehmung der Kronzeugin (28) hat das Landgericht gestern Missbrauchsprozess gegen einen ehemaligen Mitarbeiter der Stadt Ratingen fortgesetzt. Dem 69-Jährigen wird vorgeworfen, seine Nichte ab deren 13. Lebensjahr in einer Vielzahl von Fällen sexuell missbraucht zu haben, darunter auch in Räumen des Rathauses. Zum Rathaus habe der Rentner freien Zutritt gehabt, da er als Stadt-Mitarbeiter über die Schlüssel für diverse städtische Gebäude verfügte.

Der Angeklagte hatte die Vorwürfe zu Prozessbeginn Mitte März heftig bestritten, alle Anklagepunkte als frei erfunden zurückgewiesen.

Die Staatsanwaltschaft sieht ihre Anklage durch die Aussage der Kronzeugin aber bestätigt. Der Prozess dauert an.

(wuk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Missbrauchs-Prozess: Kronzeugin sagt aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.