| 00.00 Uhr

Ratingen
Mobile Jugendarbeit hat noch Plätze frei

Ratingen. Die sogenannte "Mobile Jugendarbeit" des Jugendamtes der Stadt Ratingen erweitert ihre beliebte Freizeitpalette mit einem neuen Bauchtanzangebot. Es findet ab sofort freitags von 18 bis 19 Uhr in der Turnhalle an der Sohlstättenstraße 33 in Tiefenbroich statt.

Der orientalische Bauchtanz wird nicht zuletzt gern auch als der weiblichste aller Tänze bezeichnet, da er in unseren Breitengraden einen gesunden Gegenpol zum Bewegungsmangel und Körperkult bildet. Statt auf Schönheitsideale wird viel mehr auf die Entwicklung und Stärkung der eignen Persönlichkeit sowie auf den achtsamen Umgang mit dem eigenen Körper Wert gelegt.

Bereits länger existiert das offene Fitnessboxen mit Elementen der Selbstverteidigung, das unter Fachanleitung angeboten wird.

Interessierten Jugendlichen bietet es die Gelegenheit, neue Reizpunkte im Alltag zu setzten und sich körperlich ohne Leistungsdruck zu erproben.

Wer seine Ausdauer trainieren oder auch nur Spaß, Fairness sowie Respekt vor sich und den anderen Trainingspartnerinnen und -partnern erfahren möchte, ist hier am richtigen Platz.

Das Fitnessboxen und Selbstverteidigungstraining wird mittwochs von 17 bis 18.30 in der Sporthalle an der Comenius-Schule, Thunesweg 1a, in Lintorf sowie freitags von 19 bis 20 Uhr in der Turnhalle Sohlstättenstraße 33 in Tiefenbroich angeboten.

Die kostenlose Teilnahme sei für alle Mädchen und Jungen ab 13 Jahren jederzeit ohne Voranmeldung möglich, teilte die Stadtverwaltung mit.

Fragen zu allen Freizeitprojekten beantwortet die Mobile Jugendarbeit unter 0162/1360 633 und 0162/1360 634.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Mobile Jugendarbeit hat noch Plätze frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.