| 00.00 Uhr

Ratingen
Morgensterns Galgenlieder mit Gitarren-Musik

Ratingen. Am kommenden Sonntag, 3. April, gibt es im Tragödchen im Buchcafé Peter und Paula ab 11 Uhr Christian Morgensterns Galgenlieder zu hören, inszeniert vom Ratinger Schauspieler Rolf Berg und musikalisch begleitet vom Gitarristen Stephan Wipf.

Die Galgenlieder sind wohl die berühmteste Hinterlassenschaft des Münchner Dichters Christian Morgenstern (1871-1914). Sie machten ihn weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt. So gab es zum Beispiel einige Übertragungen ins Englische, und das ist bei diesen Texten gar nicht so einfach.

Im Gesamtwerk Morgensterns machen die Galgenlieder aber nur einen Bruchteil aus. Viele Generationen haben sie mit ihrem obskuren Humor fasziniert. Immer beschäftigte sich Morgenstern mit Grenzüberschreitungen, entweder indem er neue Wege der Phantasie beschreitet oder aber die Grenzen vom Dies- zum Jenseits.

Ursprünglich geschrieben für einen kleinen Kreis von Freunden, vorgelesen im Halbdunkel eines Zimmers, haben diese skurrilen Texte den Anwesenden sicher eine Menge Spaß bereitet. Wobei man ihnen auch mit einer gehörigen Portion Ernst entgegentreten kann, um mit ihnen fertig zu werden. Diese obskuren Gedichte haben durchaus einen ernsten Hintergrund.

Das Tragödchen findet wie fast immer im Buchcafé Peter & Paula, Grütstraß3 3-7 in Mitte statt. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 26095, Internet www.buch-cafe.com.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Morgensterns Galgenlieder mit Gitarren-Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.