| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Musikschule Heiligenhaus startet musikalisch in den Sommer

Heiligenhaus. Mit viel Freude und einer tollen Liederauswahl begeisterten die Ensembles der Musikschule Heiligenhaus am Samstag die Besucher des Sommerkonzerts. "In unseren Ensembles spielen Musiker im Alter von sechs bis über fünfzig Jahren. Gemeinsam Musik machen hält jung und macht Spaß", sagte Andreas Dietrich, Leiter der Musikschule und des Fantasy-Orchesters. Dieses sorgte mit dem Stück "Moments for Morricone" aus den Filmen "Spiel mir das Lied vom Tod" und "Zwei glorreiche Halunken" für einen besonderen Moment. Von Anneke Schultz

Andreas Dietrich: "Wir haben eine bunte Mischung aus klassischen Stücken, Pop- und Filmmusik zusammen gestellt. Zuschauer freuen sich immer besonders über bekannte Stücke und auch die Musiker in den Ensembles spielen gerne Filmmusik." Das Gitarrenensemble konnte die Zuschauer mit einem Medley von Michael Jacksons größten Hits überzeugen und auch der Kinderchor wurde mit viel Applaus belohnt.

Pia Warias (22), Paula Bierhoff (16) und Alica Reimann (19) spielen alle seit zehn Jahren oder länger Geige und traten am Samstag mit dem Fantasy-Orchester auf. Alle drei haben in der Musikschule Heiligenhaus mit der musikalischen Früherziehung begonnen und sind schon oft aufgetreten. "Wir freuen uns immer sehr auf die Auftritte, aufgeregt sind wir aber nicht mehr", so Pia Warias. Auch die Liederauswahl für das Sommerkonzert gefiel allen drei. Alica Reimann sagte: "Ich spiele gerne klassische Stücke und Filmmusik. Aber für die Zuschauer ist auch immer aktuelle Popmusik toll und wir wollen ja eine Verbindung zu den Zuschauern aufbauen. Jeder hat da so seine Favoriten."

Die Zuschauer waren auf jeden Fall in der Pause schon sehr beeindruckt von allen Ensembles. Irene Zimmermann geht regelmäßig zu den Konzerten der Musikschule: "Es macht einfach Spaß und die Ensembles spielen immer tolle Sachen. Ich habe großen Respekt vor der Leistung der Musiker."

Das Schlagzeugensemble zeigte nach der Pause ebenfalls etwas Besonderes. Auf blauen Plastiktonnen trommelten die Musiker mit Energie und hohem Tempo. Da konnte kein Zuschauer mehr still halten. Zum Finale spielten alle Ensembles gemeinsam den Hit "Hey Brother" des schwedischen DJs Avicii.

Nach dem Konzert ging es auf dem Schulhof mit einem Grillfest und Livemusik weiter. Margret Raukohl hat mit 40 Jahren angefangen Geige zu spielen und ist inzwischen seit 20 Jahren in der Musikschule Heiligenhaus: "Es ist sehr schön auch mit jungen Menschen zusammen zu spielen. Die Stimmung in den Ensembles ist ganz toll und alle halten zusammen." Auch Musikschulleiter Andreas Dietrich war nach dem Konzert mehr als zufrieden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Musikschule Heiligenhaus startet musikalisch in den Sommer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.