| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Nach dem Abitur zu den Johannitern

Kreis Mettmann. Es gibt viele Aufgaben für angehende Studenten.

Für die Schüler der Abiturjahrgänge nähern sich die letzten Schultage. Bald folgen die Lernzeit und schließlich die Prüfungen. Das Ende der Schulzeit ist zum Greifen nah - und was dann? Wer noch nicht weiß, was für ihn das richtige Studium oder die richtige Ausbildung ist, wer noch Zeit überbrücken muss bis zum Beginn von Studium oder Ausbildung, oder wer einfach einmal etwas anderes machen möchte, bevor es wieder zurück an den Schreibtisch geht, für den bieten die Johanniter im Kreisverband Mettmann ab dem 1. Juli 2017 Stellen für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ).

Mögliche Arbeitsbereiche sind der Medizinische Transportdienst, Hausnotruf und die Kindertageseinrichtungen. Auch als Ausbilder für Erste Hilfe und Schulsanitätsdienste können Interessierte nach entsprechender Fortbildung tätig werden.

Das Freiwillige Soziale Jahr für junge Leute bis 27 Jahren sowie der Einsatz im Bundesfreiwilligendienst, der Menschen jeden Alters offen steht, dauern in der Regel zwölf Monate. Während dieser Zeit wird ein Taschengeld gezahlt, Fahrkosten werden erstattet und Beiträge zur Sozialversicherung übernommen. Auch Urlaub steht den Freiwilligen zu. Bewerber sollten mindestens 18 Jahre als sein und einen Führerschein haben (idealerweise seit mindestens einem Jahr).

Informationen zu den Freiwilligendiensten bei den Johannitern im Kreisverband Mettmann gibt es per E-Mail unter freiwilligendienste.mettmann@johanniter.de und unter 02102 700 700.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Nach dem Abitur zu den Johannitern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.