| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Narzissen-Aktion startet neu

Heiligenhaus. Für den Samstag sind noch Helfer gefragt - vorzugsweise mit Spaten.

Seit Jahren erfreut in jedem Frühjahr das gelbe Blütenband mit den tausenden blühenden Narzissen an den Straßenrändern der Stadteingänge. Die Initiative hierzu kam und kommt aus dem Stadtmarketing-Arbeitskreis Kultur und Gesellschaft, der sich hierzu mit den Bürgervereinen zusammentut.

Da das gelbe Blütenband nun durch diverse Kabel- und Straßenumbauarbeiten Lücken aufweist, sollen diese am kommenden Samstag, 18. November, mit Unterstützung möglichst vieler Heiligenhauser durch Nachpflanzungen geschlossen werden. Die Aktiven der Projektgruppe "Grünes und blühendes Heiligenhaus" des Stadtmarketing-AK Kultur und Gesellschaft bitten an drei Ecken der Stadt um Hilfe. Für den Bereich Hetterscheidt (Abtskücher Straße bis Jet-Tankstelle) von 9 bis 11 Uhr; Treffpunkt: Jet-Tankstelle. Für den Bereich der Höseler Straße von Unterilp bis Oberilp / An der Wildenburg von 11 bis 13 Uhr, Treffpunkt: Kreisverkehr Oberilp / GrünSelbeck. Und schließlich für den Bereich Nonnenbruch (Ratinger Straße, Ecke Am Werkerhäuschen) ab etwa 13 Uhr, Treffpunkt: Ecke Am Werkerhäuschen / Ratinger Straße. Ideal wäre, wenn jeder Helfer auch einen eigenen Spaten und Eimer für die Einpflanzaktion mitbringt. Das Stadtmarketing sorgt für Absicherung durch ein Fahrzeug mit Blinklicht und Warnwesten für die Helfer. Außerdem werden Warnkegel aufgestellt.

Auch die Bürgervereine beteiligen sich an der Aktion - wer außerdem mitmachen will, kommt am Samstag zu den angegebenen Treffpunkt-Zeiten einfach dazu. Bei schlechtem Wetter wird die Aktion auf den darauffolgenden Samstag verschoben.

(RP/köh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Narzissen-Aktion startet neu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.