| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Neandertallauf lockt mit Pokalen und Preisen

Kreis Mettmann. Am 18. März veranstalten der TSV Hochdahl, der TuS Erkrath und der Lauftreff Alt-Erkrath, unterstützt von der Kreissparkasse Düsseldorf und den Stadtwerken Erkrath, die 29. Auflage des Neandertallaufs. Rund 1200 Läuferinnen und Läufer haben sich bereits registrieren lassen.

Wie melde ich mich an? Interessierte Läufer können sich noch bis einschließlich 14. März im Internet unter der Adresse www.neandertallauf.com für die Wettbewerbe anmelden. Nachmeldungen sind gegen einen Aufpreis auch am Veranstaltungstag möglich, informieren die Organisatoren.

Welche Läufe stehen zur Auswahl? Leistungs-, Freizeit- und Hobbyläufer ab 4 Jahre haben die Möglichkeit, in den kinderfreundlichen Bambini- oder Schülerläufen über 1.000m, im begeisternden Volkslauf über 5.000m oder im anspruchsvollen Neandertal-Lauf über 14.065m den einmaligen Charme des Events kennenzulernen. Für Walker und Nordic Walker steht eine eigene Katego-rie zur Verfügung. Der Neandertallauf ist Teil des vom Kreis Mettmann initiierten Neanderland Cups, der in seiner Gesamtwertung die traditionellen Laufveranstaltungen im Kreis Mettmann miteinander vereint.

Wie funktioniert die Zeitmessung? Die Zeitnahme funktioniert via Chipzeitmessung, um exakte Zieleinläufe zu garantieren. Der Chip befindet sich auf der Rückseite der Startnummer. Die Startunterlagenausgabe erfolgt am Veranstaltungstag ab 8.30 Uhr.

Wer kann gewinnen? Auf alle Klassen- und Gesamtsieger der einzelnen Wettbewerbe warten Preise wie zum Beispiel hochwertige Handtücher, die der Erkrather IT-Spezialist für die Transport- und Logistikbranche TimoCom zur Verfügung stellt. Aber auch für den Gewinner der Schulwertung (im letzten Jahr das Gymnasium am Neandertal) wird es in diesem Jahr wieder einen Pokal inklusive Geldscheck geben. Zudem bekommen alle Finisher im Zielbereich den begehrten "Neander-Taler" von den Stadtwerken Erkrath überreicht. Wer sich darüber hinaus seinen Start am Neandertallauf schriftlich dokumentieren lassen will, kann sich im Anschluss an das Event auf der Homepage des Veranstalters seine Urkunde herunterladen.

Wie sieht es mit der Verpflegung der Sportler aus? Auf der Strecke und im Zielbereich werden die Sportler mit Unterstützung der Millrather Apotheke, Laufsport Bunert sowie Christinen-Brunnen mit mineralhaltigen Getränken versorgt. Für die Zuschauer gibt es ebenfalls Speisen und Getränke zu fairen Preisen.

Wer sind die Favoriten? Ob Vorjahressieger Nikki Johnstone im Drittelmarathon seinen Titel ver-teidigt oder Zweifachsieger David Sudowé sowie Mitfavorit Damian Kaminski erneut an den Start gehen, ist derzeit noch offen. Sicher hingegen ist, dass sich auch in diesem Jahr wieder TSV-Urgestein Karl-Ernst Rösner (Jahrgang 1938) neben vielen weiteren begeisterten Läufern auf die 14.065 Meter lange Strecke durch das romantische Neandertal begibt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Neandertallauf lockt mit Pokalen und Preisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.