| 00.00 Uhr

Marion Weber (CDU)
"Neue Kreuzung für Ost muss kommen"

Marion Weber (CDU): "Neue Kreuzung für Ost muss kommen"
CDU-Ratsfrau Marion Weber an der sogenannten Edeka-Kreuzung in Ratingen Ost. Das Nadelöhr muss angesichts wachsender Verkehrsströme dringend umgebaut werden. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Die Ratsfrau betont, dass der boomende Stadtteil vor großen Herausforderungen steht. Gute Nachricht: Es gibt Lösungen.

Die Edeka Kels-Baustelle verzögert sich. Gute Nachrichten für den Verkehr in Ost?

Marion Weber Bei der Verzögerung der Fertigstellung von Edeka-Kels handelt es lediglich um wenige Wochen. Das Gesamtproblem durch den Verkehr im Bereich des Verkehrsknotenpunktes Homberger Straße/Balcke-Dürr-Allee/Fester Straße ändert sich dadurch kaum. Aus diesem Grund hat der maximale Ausbau dieser Kreuzung oberste Priorität. Die Umsetzung wird von mir konsequent in jeder Bezirksausschusssitzung Mitte eingefordert.

Wie sehen die Planungen für diesen neuen Verkehrsknotenpunkt im Moment genau aus?

Weber Grundlage ist die bereits im November letzten Jahres beschlossene Vorlage 218/2016. Im Kreuzungsbereich Oststraße/Balcke-Dürr-Allee werden drei Fahrspuren geschaffen, und eine neue Lichtsignalanlage in LED-Technik wird installiert. An der Kreuzung Homberger Straße/Balcke-Dürr-Allee werden vier Fahrspuren geschaffen. Außerdem soll die rechte Fahrspur aus der Fester Straße kommend auch als Geradeausspur genutzt werden. Das alles wird einen zügigeren und sichereren Verkehrsabfluss bewirken. Zusätzlich wird eine Radverkehrsführung auf der Homberger Straße in Fahrtrichtung Innenstadt geschaffen.

Sehen Sie dort noch Verbesserungspotenziale?

Weber Der Kreuzungsbereich könnte auf der Seite der Fester Straße noch effizienter ausgebaut werden, wenn ein kleiner Bereich des Geländes der dortigen Tankstelle für den Umbau genutzt werden könnte. Leider sind die Gespräche mit dem Eigentümer gescheitert. Eine Reduzierung des Verkehrsaufkommens an dieser Kreuzung sehe ich außerdem durch den dringend erforderlichen Ausbau des Kreisverkehrs am Voisweg. Durch einen verbesserten Verkehrsabfluss an dieser Stelle besonders im Nachmittagsbereich werden viele Arbeitnehmer aus dem Gewerbegebiet dann den direkten Weg zur A 44 über den Kreisverkehr nutzen. Hier möchte ich auf das beschlossene Gesamtverkehrskonzept hinweisen, das beide Enden der Balcke-Dürr-Allee als Schwerpunkte beinhaltet.

Ost ist in letzter Zeit vor allem als Premiumstandort für global agierende Konzerne ein Thema, aber wie beurteilen Sie allgemein die Lebensqualität der Menschen in Ihrem Wahlkreis?

Weber Ratingen Ost ist und bleibt ein präferierter Standort mit hoher Wohnqualität, und die Menschen leben gern in ihrem Stadtteil. Probleme mit dem zunehmenden Verkehr erfahren wir leider in jeder größeren Stadt, ein Nachteil der Ballungsräume. Die Verkehrsproblematik ergibt sich hauptsächlich in den Stoßzeiten. Hier sind insbesondere die Anwohner der Hugo-Schlimm-Straße betroffen. Die Stadtverwaltung, und das ist sehr erfreulich, hat diesen Bereich dem Gesamtverkehrskonzept vorgezogen, ist parallel mit der Kreuzung Homberger Straße/ Balcke-Dürr-Allee in Planung und hat den Ausbau prioritär im Blick. Auch finden hier Gespräche zwischen Verwaltung und den Anwohnern statt.

Wörtlich oder im übertragenen Sinne: Was sind die großen Baustellen, die demnächst in Ost anstehen?

Weber Im Gewerbegebiet gibt es regelmäßig Anfragen von Firmen, die sich hier niederlassen wollen. Auch Top-Unternehmen sind dabei. Man kann davon ausgehen, dass in den kommenden Jahren die Bebauungsmöglichkeiten des Gewerbegebietes voll ausgeschöpft werden. Deshalb ist die Aktualisierung des Verkehrskonzeptes mit dem Ausbau des Kreisverkehrs am Voisweg dringend erforderlich. Entlang der Bahnschienen soll das neue Schwarzbach-Quartier entstehen. Städtebaulich sehr hochwertig mit einem grünen Campus als Zentrum soll hier eines der größten Bauprojekte der Stadtgeschichte umgesetzt werden. Hier und im gesamten Gewerbegebiet ist es zwingend erforderlich, ausreichend kostenfreie Parkplätze für die Mitarbeiter der Firmen zu schaffen, damit die umliegenden Wohngebiete nicht von Fremdparkern zugestellt werden.

WOLFGANG SCHNEIDER STELLTE DIE FRAGEN.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marion Weber (CDU): "Neue Kreuzung für Ost muss kommen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.