| 00.00 Uhr

Ratingen
Neue SAP-Zentrale in Ost wird 2017 fertig

Ratingen: Neue SAP-Zentrale in Ost wird 2017 fertig
So sieht die neue SAP-Zentrale in Ost aus: Im Jahr 2017 will man mit dem Projekt fertig sein. Die Pläne wurden unlängst im nicht-öffentlichen Teil des Haupt- und Finanzausschusses vorgestellt. FOTO: Stadt
Ratingen. Im Stadtteil starten jetzt die Arbeiten für den Neubau. Bürgermeister Pesch sieht das Projekt als Glücksfall. Von Norbert Kleeberg

Das Projekt ist sehr ambitioniert - und die Zeit drängt. SAP, global agierender Experte für Unternehmenssoftware, bleibt in Ratingen, hat unlängst einen auf 15 Jahre ausgelegten Mietvertrag mit der Brune Real Estate AG & Co. KG abgeschlossen. Gestern starteten die ersten Arbeiten auf dem Baugrundstück an der Balcke-Dürr-Allee.

Das gegenüber der Europazentrale des Modekonzerns Esprit gelegene Areal zwischen Oststraße und Hugo-Schlimm-Straße wurde im Dezember 2014 von der Stadt an die Brune Real Estate AG & Co. KG verkauft. Brune wird das Grundstück mit einem repräsentativen Gebäude bebauen, das die Bedeutung des Unternehmens hervorheben soll (unsere Zeitung berichtete bereits). Der Entwurf für das Gebäude stammt vom Stuttgarter Architekturbüro Scope. An der Oststraße werden die Ratinger Standorte an der Homberger Straße und Am Schimmersfeld zusammengezogen. Der Umzug aus den bestehenden Ratinger Standorten der Firma soll bis Mitte des Jahres 2017 erfolgen.

Bürgermeister Klaus Pesch betonte: "Die im Dezember des vergangenen Jahres abgeschlossenen Verträge sind für Ratingen ein Glücksfall. Zum einen bleibt mit SAP einer der führende Anbieter von Unternehmenssoftware vor Ort erhalten. Zum anderen konnte für das Projekt mit der Brune Real Estate AG & Co. KG ein herausragender Partner gefunden werden. Mit dem Bau des Gebäudes für SAP an der Balcke-Dürr-Allee wird das Gewerbegebiet in Ratingen Ost weiter aufgewertet, und der Standort Ratingen wird weiter gestärkt."

Der Neubau (vorne links) wird umrahmt von der Balcke-Dürr-Allee, der Oststraße und der Hugo-Schlimm-Straße. FOTO: Stadt

Laut Kaufvertrag muss das Grundstück dem Investor frei von Bäumen und Wurzeln übergeben werden. Die von der Ratinger Firma Westphal vorgenommenen Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Ende der Woche dauern, teilte die Stadt gestern mit. Das für das SAP-Projekt vorgesehene Baugebiet habe mit dem seit Oktober 2002 rechtskräftigen Bebauungsplan Ost 313 "Homberger Straße/Oststraße" als sogenannte Teilfläche Nummer fünf das Baurecht erhalten, erklärte die Stadt. Mit Blick auf den landschaftspflegerischen Begleitplan (LBP) wurde ermittelt, in welchem Maße der Eingriff in die Natur kompensiert werden kann. Der Verlust des dort entwickelten Waldbestandes sei gemäß Forstrecht vom Regionalforstamt Bergisches Land bewertet worden (Ersatz im Verhältnis 2:1). Die geforderten Ausgleichspflanzungen von rund 7,2 Hektar Wald seien bereits auf den städtischen Flächen Hahnerhof und Hahnerheide vorgenommen worden, erklärte die Verwaltung. Ein Fachgutachter habe festgestellt, dass die anstehende Fällmaßnahme zulässig sei. Zur Vermeidung von Konflikten mit dem Bundesnaturschutzgesetz wurde nun vorgegeben, die Rodung des Gehölzbestandes sowie die komplette Räumung des Baugrundstückes bis zum Beginn der Vogelschutzfrist am 1. März abzuwickeln. Damit soll verhindert werden, dass Brutvögel oder auch Fledermäuse zu Schaden kommen.

Die Sorge, dass Anwohner unter Verschattungen wegen der Höhe des Gebäudes leiden könnten, wollte Architekt Oliver Kettenhofen nicht teilen. Der Abstand zur Wohnbebauung sei größtmöglich festgelegt, befand er. Insgesamt befürchtet man aber, dass die Verkehrsbelastungen im Stadtteil weiter zunehmen. Zum Projekt gehören unter anderem ein Schulungscenter und eine große Tiefgarage. Mehr als 400 Mitarbeiter sollen im neuen Gebäude tätig sein. Die höchst attraktive Lage in Ost hat sich seit Jahren eindeutig zu einem Premium-Faktor entwickelt. Wie die RP bereits berichtete, wird demnächst auch Mitsubishi Electric von Ratingen West nach Ost an die Balcke-Dürr-Allee ziehen. Auch bei diesem Projekt ist der Zeitdruck enorm.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Neue SAP-Zentrale in Ost wird 2017 fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.