| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Neuer Vorstand bei Paritätischem

Kreis Mettmann. "Es ist so wichtig, dass Menschen, egal wo sie herkommen, in die Gesellschaft integriert werden. Und dafür setze ich mich ein." Wenn Claudia Haag-Porysiak das sagt, hört man die Leidenschaft aus jedem ihrer Worte heraus. Die 39-Jährige ist die Geschäftsführerin des BeratungsCentrums Monheim, einem der vielen Mitgliedsorganisationen des Paritätischen, Kreis Mettmann. Und diesen unterstützt sie ab sofort im Vorstand. Haag-Porysiak wurde bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Paritätischen einstimmig ins Amt gewählt.

"Ich freue mich wirklich sehr über die Wahl", sagt die Mutter einer vierjährigen Tochter. "Es ist wichtig, dass wir mit unseren Mitgliedsorganisationen Hand in Hand arbeiten." Die 39-Jährige arbeitet seit dem Jahr 2002 im Monheimer BeratungsCentrum.

Dass sie ihr Weg in das Zentrum führte, war dabei "eher zufällig", erzählt sie. "Als ich damals ins BeratungsCentrum kam, wollte ich eigentlich nur mal aushelfen." 2011 übernahm sie die Geschäftsführung.

Gemeinsam mit ihren Kollegen geht es bei der Arbeit im Monheimer BeratungsCentrum um die psychologische und soziale Beratung, außerdem um die Planung, Förderung und Durchführung von Bildungs- und Beschäftigungsprojekten.

Es geht in dem Projekt außerdem darum, die Menschen vor Ort fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Darum, dass behinderte Menschen und Flüchtlinge Teil der Gesellschaft werden.

In den Vorstand des Paritätischen Kreis Mettmann wurde Claudia Haag-Porysiak für vier Jahre gewählt. Damit komplettiert sie den Vorstand.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Neuer Vorstand bei Paritätischem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.