| 00.00 Uhr

Ratingen
Ökumenisches Läuten fürs Klima-Bewusstsein

Ratingen. Aktion der Kirchen zum Weltklima-Gipfel.

Die christlichen Innenstadtgemeinden haben sich darauf verständigt, am Samstag, 28. November, unter dem Motto "fünf vor zwölf" von 11.55 Uhr bis 12 Uhr jeweils die tiefste Glocke zu läuten.

Anlass für das Läuten ist die UN-Klimakonferenz, die als 21. UN-Klimakonferenz und gleichzeitig als 11. Treffen zum Kyoto-Protokoll vom 30. November bis 11. Dezember 2015 in Paris stattfinden wird. "Viele tausend Menschen machen sich zum Teil zu Fuß auf den Weg nach Paris, um ein Zeichen für einen neuen Umgang mit unserer Schöpfung zu setzen. Auch aus unseren Gemeinden haben sich einige Menschen auf den Weg gemacht", heißt es aus der Pfarrei St. Peter und Paul. Im Sachausschuss "Neue Wege gehen" des Pfarrgemeinderates kam der Gedanke auf, sich an dieser Bewegung gemeinsam mit der evangelischen Stadtkirche zu beteiligen. Das Läuten wäre ein mahnendes Zeichen, jeden zum Nachdenken darüber zu bringen, wo und wie er dem Klima schadet, und wie er etwas in seinem Handeln ändern kann.

Zum Thema Klimagipfel wollen die Grünen am Samstag an einem Stand am Markt informieren.

(gaha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Ökumenisches Läuten fürs Klima-Bewusstsein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.