| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Orthopäde Ullrich kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück

Kreis Mettmann. Vielen Patienten im Kreis Mettmann ist Dr. Ulrich Dreisilker als seit Jahren erfolgreicher niedergelassener Orthopäde und Sportmediziner in Mettmann bekannt. Der langjährige Präsident und jetzige Ehrenpräsident der Internationalen Gesellschaft für Stoßwellentherapie war bereits von 1976 bis 1992 in Mettmann niedergelassen, bevor der Praxissitz für fast zehn Jahre nach Velbert verlegt wurde. 2001 zog es Dreisilker jedoch wieder nach Mettmann: In der Peckhauser Straße in Metzkausen ist der Orthopäde seitdem ein Ansprechpartner für die Probleme seiner Patienten gewesen, die teilweise weite Wege auf sich nahmen, um sich von ihm behandeln zu lassen. Autor mehrerer Standardwerke zum Thema Stoßwellentherapie, hatte er jedoch zum 1. Juli 2016 beschlossen, sich aus dem täglichen Arbeitsleben zurückzuziehen und etwas kürzerzutreten. Hierdurch ergab sich für das Ärzteteam der Villa Nonnenbusch, angeführt von Dr. Carl-Heinz Ullrich, die Möglichkeit, in enger Kooperation mit Dreisilker den Standort zu übernehmen und eine kontinuierliche Weiterbetreuung der Patienten im Sinne von Dreisilker zu gewährleisten.

Ullrich war von 1983 bis 1993 bereits in Mettmann als Orthopäde tätig, um dann in Heiligenhaus das medizinische Zentrum Villa Nonnenbusch zu gründen, das er seit nunmehr 14 Jahren zusammen mit Sven Authorsen leitet. Er kehrt nun an seine erste Wirkungsstätte als niedergelassener Orthopäde zurück. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt neben der konservativen Behandlung jeglicher Rückenleiden auf gelenkerhaltenden Maßnahmen, der Vorbeugung von vorzeitigen degenerativen Veränderungen und Verhinderung weiter fortschreitenden Verschleißes sowie der Linderung bestehender Probleme im Bereich des Muskel-und Skelettsystems.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Orthopäde Ullrich kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.