| 00.00 Uhr

Ratingen
Pastor von Peter und Paul geht auf Sendung

Ratingen: Pastor von Peter und Paul geht auf Sendung
Daniel Schilling im Kirchturm von St. Peter und Paul. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Bis Karsamstag ist Daniel Schilling zweimal täglich im Domradio aus Köln zu hören. Von Gabriele Hannen

"Schilling worldwide" heißt es in dieser Woche, der Karwoche. Denn der Pastor der Pfarre St. Peter und Paul ist nicht nur leibhaftig in seinem Sprengel zu sehen und zu hören, sondern auch aus dem Radio zu vernehmen, besser und wie es sich für Geistliche gehört, aus dem Domradio.

Bis einschließlich Karsamstag, 4. April, geht es täglich um die Auslegung des Evangeliums. Sendezeit: 7.55 Uhr, (live), Wiederholung um 22.55 Uhr. Und wer es dann immer noch nicht geschafft haben sollte, den Pastor anzuhören, kann natürlich im Internet nacharbeiten oder sich eine entsprechende App aufs Mobiltelefon laden. Damit lässt sich eine Dauerschleife basteln.

"Gottes Wort hat sowohl in der Liturgie als auch im ganzen christlichen Leben einen hohen Stellenwert. Montags bis samstags legen im wöchentlichen Wechsel ab kurz vor 8 Uhr Menschen unterschiedlicher Herkunft und Zugangsweise das Evangelium vom Tage aus. Dabei erfahren die Hörer im Laufe der Woche auch mehr Dienstliches und Privates über die Gesprächspartner", heißt es von den Verantwortlichen des Domradios. Dabei sind nicht nur Geistliche niederer und höherer Weihen am Werk, sondern auch Kabarettisten, Politiker, Motorradfahrer. Aber immer Menschen, die etwas zur Heiligen Schrift zu sagen haben und denen sie etwas bedeutet.

Gestern ging es um Lazarus, heute um Judas. Und - was man bei einer institutionalisierten Radiosendung nicht vermuten mag - die Auslegung des Textes ist nicht von den Gesprächspartnern des Domradios in stiller Stube fein ziseliert niedergelegt und dann handwerklich trefflich auf Band gesprochen worden - sondern erfolgt Morgen für Morgen direkt am Telefon. Das macht die Redaktion, damit bei Bedarf auch ganz aktuelle Bezüge einfließen könnten. Dabei scheint es nachrangig zu sein, dass ein Telefonmitschnitt einer Studioaufnahme leicht hinterher hinkt. Aber das steht natürlich auch für eine gewisse Authentizität.

Pastor Daniel Schilling hat die prominenteste Woche des Kirchenjahrs für seine Beiträge bekommen und zeigt nebenbei, dass weder Radio noch Internet, dass nicht Soziale Medien und Plattformen tabu sind, wenn es um die Verbreitung von Gottes Wort geht. "Alle sollen es wissen" heißt nämlich das Motto der Öffentlichkeitsarbeit im Erzbistum Köln, und alle sollen sowohl barrierefrei das Evangelium kennenlernen können als auch begreifen, dass da in der Grütstraße, der quasi heiligen Meile zwischen St. Peter und Paul und der "Tafel" im Pfarrzentrum, keine geheimnisvolle Suppe für Insider gekocht werden soll.

Im Internet räumt das Domradio Pastor Schilling auch noch Platz für Lebenslauf und eigenen Webauftritt ein. (http://www.domradio.de/radio/sendungen/evangelium)

Wer es in der Karwoche und an Ostern nicht nach Rom oder in Kölner Dom schafft, kann mit domradio.de dabei sein. Der Sender überträgt im Web-TV alle liturgischen Feiern von Palmsonntag bis zum Weißen Sonntag live aus dem Kölner und dem Petersdom. Der entsprechende Link: www.domradio.de/themen/karwoche/2015-03-30/web-tv-uebertragungen-auf-domradiode

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Pastor von Peter und Paul geht auf Sendung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.