| 00.00 Uhr

Ratingen
Pflasterarbeiten vor Markt 17/18 erst im Oktober

Ratingen. Rainer Vogt, Ratsherr der Bürger Union und zweiter stellvertretender Bürgermeister, hat kurzerhand die Notbremse gezogen und mit dem Tiefbauamt gesprochen. Die Verwaltung hatte ursprünglich geplant, ab dem vergangenen Montag mit den Pflasterarbeiten vor dem Haus Markt 17/18 zu starten (die RP berichtete). Die Maßnahme hätte rund vier Wochen gedauert. Doch das Ganze wurde jetzt abgesagt und verschoben. Grund: Vogt betonte, dass für den geplanten Zeitraum eine Fassaden-Maßnahme an seinem Café vorgesehen sei.

Und der Zugang zur Brunostraße wäre dann mehr oder weniger dicht, der Durchgang im Bereich Synagogengasse sei ohnehin schon geschlossen. "Das hätte - auch mit Blick auf das Ratingen Festival Ende September/Anfang Oktober - zum Chaos geführt", betonte der Konditormeister. Deshalb habe er das Tiefbauamt über diese Probleme informiert. Die Verwaltung lenkte jetzt ein und will mit den Pflasterarbeiten erst am 4. Oktober starten. Dann ist das Ratingen Festival vorbei.

(kle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Pflasterarbeiten vor Markt 17/18 erst im Oktober


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.