| 00.00 Uhr

Hösel
Polizei fahndet nach Benzindieb aus Ratingen

Hösel. Die Polizei sucht weiter nach dem Mann, der am vergangenen Montag an der Autobahnraststätte Hösel Benzin gestohlen und auf seiner Flucht zwei Autos gerammt hat (die RP berichtete bereits).

Noch während der Fahndungsmaßnahmen hatte sich herausgestellt, dass die an einem Audi angebrachten Mettmanner Kennzeichen gestohlen waren. Nahezu zeitgleich hatten erste polizeiliche Ermittlungen schon zu einer Identifizierung des Audi-Fahrers geführt, da dieser bei seiner Flucht von Zeugen gesehen und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit erkannt wurde.

Der Audi-Fahrer wird so beschrieben: etwa 25 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, schwarze, seitlich kurz geschorene Haare, längerer Vollbart. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einer weiß-blauen Trainingsjacke der Marke Adidas. Es soll es sich um einen bereits polizeibekannten Ratinger handeln. Die Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen dauern an, genauso wie die fortgesetzte Suche nach dem unfallflüchtigen und -beschädigten schwarzen Audi A4 Kombi. Die Eigentumsverhältnisse dieses Fahrzeugs stehen noch nicht fest.

Maßnahmen zur Spurensicherung an allen Tat- und Unfallorten sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, Strafverfahren eingeleitet. Hinweise dazu nehmen die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, und in Heiligenhaus, Telefon 02056/9312-6150, jederzeit entgegen.

(kle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hösel: Polizei fahndet nach Benzindieb aus Ratingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.