| 00.00 Uhr

Ratingen
Polizei klärt Einbruchserie in der Kleingartenanlage auf

Ratingen. Die mutmaßlichen Täter kommen aus Osteuropa und zeigten sich in den Vernehmungen teilweise geständig. Diebesgut wurde sichergestellt.

Erfolg für die Ermittler der Polizei: Die spektakuläre Einbruchserie in der Kleingartenanlage an der Daniel-Goldbach-Straße in Tiefenbroich ist so gut wie aufgeklärt. Wie bereits berichtet, kam es Ende April dieses Jahres vermehrt zu Laubenaufbrüchen, bei denen die Täter die Objekte massiv aufgehebelt hatten.

Nach Mitteilung des zuständigen Kriminalkommissariats in Ratingen konnten aktuell rund 35 vollendete Laubeneinbrüche und 21 versuchte Einbruchdiebstähle an diesem Tatort mit der beschriebenen Vorgehensweise geklärt werden.

Mit Blick auf diese Tatserie war die Kleingartenanlage verstärkt ins Visier der Polizei genommen worden. Dabei gelang es den Einsatzkräften - wie jetzt bekannt wurde - in der Nacht von Freitag, 29. April, auf Samstag, 30. April, zwei Täter auf frischer Tat anzutreffen und festzunehmen. Die beiden 38 und 45 Jahre alten Männer aus Osteuropa, die beide keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, zeigten sich in ihren Vernehmungen teilweise geständig. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaftbefehle erließ. Die Polizei konnte umfangreiches Diebesgut sicherstellen. Die Ermittlungen in den eingeleiteten Strafverfahren dauern weiterhin an. Ein Teil der Beute konnte den Kleingärtnern bereits zurückgegeben werden.

(kle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Polizei klärt Einbruchserie in der Kleingartenanlage auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.