| 00.00 Uhr

Niederberg
Polizei stoppt Trickser im zweiten Anlauf

Niederberg. So viel Dreistigkeit sehen auch erfahrene Polizisten nicht alle Tage: Am Donnerstag, zwischen 15 und 21 Uhr, kontrollierte der Verkehrsdienst der Kreispolizei gezielt das Tempo auf der Kuhlendahler Straße im Bereich Velbert-Langenberg durch. Im Laufe des Kontrolleinsatzes wurden die Beamten gegen 17 Uhr auf einen 49-jährigen Mann aufmerksam, welcher die Solinger Kennzeichen eines in unmittelbarer Nähe abgestellten Opel Meriva abmontierte. Bereitwillig erklärte der Velberter den Beamten auf Nachfrage, dass er den erst kürzlich erworbenen Wagen aufgrund eines aktuellen Getriebeschadens nicht mehr nutzen könne und deshalb abmelden wolle.

Zweites Kapitel: Nur knapp eine Stunde später befuhr der Velberter jedoch mit einem Ford Focus die Kuhlendahler Straße und passierte dabei die Messstelle der Beamten. Zu diesem Zeitpunkt waren die nur Minuten zuvor vom Opel abmontierten Solinger Kennzeichen an dem Ford Fokus angebracht. So steht es im Polizeibericht.

Der 49-Jährige wurde daraufhin angehalten und kontrolliert. Auf Befragung räumte der Velberter sofort ein, die Solinger Kennzeichen an dem nicht zugelassenen Ford Focus angebracht zu haben, da er dringend noch habe einkaufen müssen. Die Idee blieb chancenlos.

Natürlich untersagten die Beamten sofort die Weiterfahrt. Daneben leiteten sie ein Strafverfahren gegen den Ford-Focus-Fahrer ein, welches auf Urkundenfälschung lautet und natürlich auch die gleichzeitig begangenen Delikte von Versicherungs- und Steuervergehen umfasst.

(köh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederberg: Polizei stoppt Trickser im zweiten Anlauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.