| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Polizei zieht alte Rostlaube aus dem Verkehr

Heiligenhaus. Da kommt einiges zusammen - und die Kosten für Fahrer und Halter sind noch gar nicht komplett ausgerechnet: Am Montagmittag kontrollierten Spezialisten vom Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde in Heiligenhaus einen 54 Jahre alten Essener, der mit einem 13 Jahre alten Kleinlastwagen auf der Velberter Straße unterwegs war. Bei der Kontrolle des Fiat Ducato mit offener Ladefläche stellten die Beamten neben mangelhafter Ladungssicherung sehr schnell weitere Fahrzeugmängel fest, "welche die Verkehrstüchtigkeit des Lkw deutlich in Frage stellten", so der Polizeibericht.

Zur weiteren Überprüfung der Verkehrssicherheit wurde der Ducato deshalb der TÜV-Prüfstelle in Velbert vorgestellt, wo ein Sachverständiger bei seiner Untersuchung 21 Mängel fand, die zum Prüfurteil "absolut verkehrsunsicher" führten. Ausschlaggebend für das deutlich ausgefallene Urteil des Prüfers war insbesondere der desolate Zustand am Fahrzeugrahmen des Lkw. Die Längsträger des Fiats waren wegen massiven Durchrostungen besonders beanstandungswürdig. Einer der beiden Träger war schon gebrochen.

Die Weiterfahrt war noch vor Ort beendet, der Ducato wurde sofort stillgelegt und damit aus dem Verkehr gezogen. Die Polizei legte zudem Anzeigen vor. Danach erwarten den 54-jährigen Fahrer des Lkw, aber auch die Halterin des maroden Fahrzeugs, nun jeweils Bußgeldverfahren, welche Geldbußen und "Punkte" in Flensburg zur Folge haben werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Polizei zieht alte Rostlaube aus dem Verkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.