| 00.00 Uhr

Ratingen
Probleme der Post weiten sich aus

Ratingen. Immer mehr Kunden in Ratingen melden, dass sie nicht beliefert werden. Von Norbert Kleeberg

Die Deutsche Post DHL gerät nach dem RP-Bericht über massive Zustellprobleme in Lintorf immer stärker ins Kreuzfeuer der Kritik. Jetzt wurden neue Fälle bekannt. Thomas Switala aus Lintorf berichtete: "Sobald unsere Postbotin krank oder im Urlaub ist, erfolgt keine ordentliche Zustellung mehr. Geburtstagseinladungen gehen zurück, weil sie angeblich nicht zustellbar sind." Die Post komme nachweislich verzögert an, da die Vertretung offensichtlich den Bezirk zusätzlich übernehmen muss. Und bei der DHL sei es ähnlich. "Ich kann bestätigen, dass, seitdem der langjährige Zusteller aufgehört hat, Pakete nicht ordentlich zugestellt werden", erklärte der Lintorfer. Dies betonte auch Frank Tillmann, über dessen Post-Probleme die RP zuletzt berichtet hatte.

"Erst in der vergangenen Woche habe ich ein angeblich an einen anderen Hausbewohner zugestelltes Paket nass geregnet hinter einem großen Blumentopf im Vorgarten gefunden. Versandtaschen werden einfach in den Briefkasten gestopft, obwohl man eigentlich die Zustellung per Unterschrift bestätigen müsste." "Beschwerden werden bei DHL offensichtlich nur dazu genutzt, Pönalen (Vertragsstrafen, Anm. d. Red.) gegen die Zusteller zu verhängen", vermutet Switala. Rückmeldungen an die Kunden gebe es nie. Obwohl es in Lintorf ein Verteilzentrum von DHL gebe, werden "die Pakete für Lintorf von Krefeld aus ausgeliefert", erklärte er.

Gerald Ströll aus Ratingen West berichtete: "In meinem Fall sind in den vergangenen Monaten von fünf durch die DHL beförderten Paketen vier nicht zugestellt worden, obwohl in jedem Fall laut DHL-App die Pakete in das Zustellfahrzeug geladen wurden, mindestens zwei Personen ganztägig im Hause waren und auch die Klingelanlage einwandfrei funktioniert. Die DHL hat es bis heute nicht für nötig befunden, auf meine letzte Mail überhaupt zu reagieren, sie hat auch mein Paket nicht zugestellt. Ich habe es selbst in der Filiale abholen müssen, weil es Arzneimittel enthielt, die ich für eine Reise benötigt habe." Die RP hat diese Fälle an die Deutsche Post DHL weitergeleitet. Sprecher Rainer Ernzer will sich um die Ursachen der Zustell-Pannen kümmern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Probleme der Post weiten sich aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.