| 00.00 Uhr

Ratingen
Promis lesen Geschichten vor

Ratingen. Zu den Akteuren gehörten Kerstin Griese und Wolfgang Diedrich.

Am Freitag fand der 13. bundesweite Vorlesetag statt. Die Aktion begeistert mittlerweile über zwei Millionen kleine und große Zuhörer, die von über 130.000 Menschen vorgelesen bekommen. Auch die Stadt Ratingen beteiligte sich mit mehreren Lesungen für Kinder an diesem Aktionstag.

Um 9 Uhr las die Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese in der Stadtbibliothek für die 2. Klasse der Minoritenschule vor. Gebannt lauschten die Kinder der Geschichte "Wir Kinder aus Bullerbü" von Astrid Lindgren, welches gleichzeitig das Lieblingsbuch von Kerstin Griese ist. Anschließend bekam die Klasse das Buch von Kerstin Griese für die Klassenbibliothek geschenkt, damit die Lehrerin auch noch die restlichen Geschichten aus Bullerbü zum Besten geben kann.

Um 10 Uhr ging die Leserunde weiter mit dem ersten stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Diedrich. Er las für die 3. und 4. Klasse der Minoritenschule. "Der gelbe Kranichturm", eine Legende aus China, stand hier im Mittelpunkt. Auch hier verfolgten die Kinder ganz gebannt den Verlauf der Geschichte. Zudem erfuhren sie noch viel Wissenswertes über China, da Wolfgang Diedrich auch von der Städtepartnerschaft zwischen Ratingen und Wuxi-Huishan berichten konnte. Auch in den Stadtteilbibliotheken wurde vorgelesen. Ulrike Franke las in West für Kindergartenkinder. In der Stadtteilbibliothek Lintorf war Bernhardt Schultz von der Buchhandlung "Peter und Paula" als Vorlesepartner für Schüler der Eduard-Dietrich-Schule zu Gast. Spannend wurde es in der Stadtteilbibliothek Hösel, als Erik Heumann, Brandamtsrat der Feuerwehr, Geschichten präsentierte. Nicht weniger aufregend war es in der Stadtteilbibliothek Homberg, denn dort las Polizeihauptkommissar Peter Kohl für eingeladene Grundschulkinder.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Promis lesen Geschichten vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.