| 00.00 Uhr

Ratingen
Radeln für gute Kondition und besseres Klima

Ratingen: Radeln für gute Kondition und besseres Klima
FOTO: Endermann, Andreas (end)
Ratingen. Heute steigt ab 10 Uhr auf dem Parkplatz am Hallenbad die RP-Heimattour. Die Stadt beteiligt sich ab Ende August am Stadtradeln.

Es wird heiß - und es soll trotzdem Spaß machen. Heute steigt ab 10 Uhr ab dem Parkplatz Hallenbad eine Radtour mit den RP-Redakteuren Paul Köhnes und Norbert Kleeberg. Keine Sorge: Die Tour soll keine Tortur werden, zum Start werden Erfrischungen gereicht. Und auch während der Fahrt besteht die Möglichkeit, eine Pause einzulegen und sich in einem Biergarten zu erfrischen. Bürgermeister Klaus Konrad Pesch will kurz vor seinem anstehenden Urlaub mitradeln. RP-Leser sind herzlich zu dieser Fahrt eingeladen.

Und das Radeln ist auch bei der Stadt ein Thema. So beteiligt man sich vom 29. August bis 18. September zum zweiten Mal am deutschlandweiten Wettbewerb Stadtradeln des Klima-Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, dem Ratingen bereits seit 1993 angehört. Dieses Jahr startet Ratingen erstmalig zeitgleich mit dem Kreis Mettmann und den Städten Hilden, Heiligenhaus, Erkrath, Langenfeld und Velbert.

Die RP-Redakteure Paul Köhnes (rechts) und Norbert Kleeberg freuen sich auf die heutige Radtour. Auch Bürgermeister Klaus Konrad Pesch wird dabei sein. FOTO: Achim Blazy

Bürger sowie Ratsmitglieder sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich wie privat für den Klimaschutz und für Ratingen zu sammeln. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn den engagiertesten Kommunen und Kommunalparlamenten winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad. Der Startschuss fällt bei einer Auftaktveranstaltung am 29. August auf dem Ratinger Markt. Außerdem sucht die Stadt sogenannte Stadtradler-Stars das heißt Menschen, die während des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehenlassen und komplett aufs Fahrrad umsteigen.

Bürgermeister Pesch ruft alle Ratsmitglieder und alle, die in Ratingen wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder Mitglied in einem Verein sind, auf, für den Klimaschutz mitzuradeln und ein deutliches Zeichen für mehr Radverkehr zu setzen. "Denn mehr Radverkehr in unserer Stadt bedeutet mehr Lebensqualität durch weniger Lärm und Luftschadstoffe", so Pesch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Radeln für gute Kondition und besseres Klima


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.