| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Radio Neandertal feiert 25. Geburtstag

Kreis Mettmann. Am 15. September 1990 ist Radio Neandertal das erste Mal auf Sendung gegangen. 25 Jahre sind seitdem vergangen, vieles hat sich verändert.

Für das Team um Chefredakteurin Tatjana Pioschyk, die seit 1999 im Amt ist, zählt heute wie damals: "Wir sind der Sender für den Kreis Mettmann und die Menschen aus unserer Region. Bei uns erfahren unsere Hörer, was wichtig ist. Egal, ob hier bei uns oder in der Welt. Mit guter Laune, den wichtigsten Infos, ganz viel Service und der besten Musik." Der Sender erfindet sich immer wieder neu. Seit Ende der Sommerferien gibt es zum Beispiel eine komplett neue Morningshow mit dem Moderatorenduo Jenny Düe und Robin Lammerschop. Grünes Licht für mindestens weitere zehn Jahre gab es jetzt auch von der Landesanstalt für Medien NRW (LfM). "Wir freuen uns, dass die Medienkommission am 28. August unsere Zulassung verlängert hat", sagt Pioschyk. "Für uns ist das Ansporn, auch in der Zukunft nur das Beste für unsere Hörer zu geben."

Die Anforderungen an ein Radioprogramm haben sich in 25 Jahren stark verändert. "In den 90ern war Radio noch das schnellste Medium, wir haben die Nachrichten "gemacht", erinnert sie sich. "Heute sind die Menschen rund um die Uhr online und werden im Netz mit Nachrichten überflutet. Unsere Aufgabe als hörernahes Radio ist es heute, zu filtern, was wirklich wichtig ist, Einschätzungen zu geben und natürlich gut zu unterhalten. Das wird sich auch mit den größten Musik-Datenbanken auf dem Smartphone nicht ändern", glaubt Pioschyk.

Den 25. Geburtstag feiert Radio Neandertal am Dienstag, 15. September, mit einer Jubiläums-Sondersendung von "6 bis 6" (6 bis 18 Uhr). Für die Hörer gibt es die größten Hits aus 25 Jahren, viele Musikwünsche und stündlich jede Menge Preise wie Gutscheine, Geldpreise oder Cabrio-Wochenenden zu gewinnen.

(lusa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Radio Neandertal feiert 25. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.